Resident Evil 7: Deswegen sieht Chris Redfield so anders aus

von Frank Bartsch (17. März 2017)

In einer angekündigten Erweiterung zu Resident Evil 7 sieht Chris Redfield ganz anders aus als so, wie ihr ihn zum Beispiel noch aus Resident Evil 5 in Erinnerung habt. Hersteller und Entwickler Capcom erklärt nun, wie es zu diesem Wandel kam.

In der Erweiterung "Not A Hero" schlüpft ihr in die Rolle von Chris Redfield. Doch hartgesottene Anhänger der Spielreihe sind sich da nicht so sicher. Immerhin sieht der jetzige Soldat anders aus als noch in früheren Spielen.

Über der Meldung seht ihr den neuen Chris. Da hat sich nicht nur die Haarfarbe verändert. Capcom meldet sich nun auf der eigenen Firmenseite zu Wort und es gibt eine Erklärung für das veränderte Aussehen ab.

Dieses Video zu Resident Evil 7 schon gesehen?

Demnach liegt es am Stil von Resident Evil 7. Das Spiel zielt auf realitätsnahe Darstellungen von Personen ab. Ein muskelbepackter Chris Redfield, wie ihr ihn aus anderen Spielen kennt, wäre da deplatziert.

Und während diese Erklärung durchaus nachvollziehbar klingt, so wundern sich Fans weiterhin, weshalb Chris Redfield offenbar auf der Seite der Umbrella Corporation kämpft. Immerhin ist das Unternehmen für die Katastrophen der "Resident Evil"-Reihe verantwortlich.

Diese Aufklärung könntet ihr in der Episode "Not A Hero" erfahren. Unklar ist allerdings noch, wann ihr mit dieser kostenfreien Erweiterung für Resident Evil 7 rechnen könnt.

Inwiefern Resident Evil 7 bei den Spielern punkten kann, erfahrt ihr aus dem Test "Resident Evil 7 - Biohazard: Das Spiel, mit dem Capcom eure blutigen Herzen zurückerobern will".

Resident Evil 7 testet euer Durchhaltevermögen. Ein Schocker jagt den nächsten. Das Spiel wirft aber auch Fragen auf. Vielleicht kann die Episode rund um Chris Redfield Antworten liefern.

Tags: DLC   Horror   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Resident Evil 7 - Biohazard
Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Wer zu früh streamt, den bestraft Nintendo

Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Wer zu früh streamt, den bestraft Nintendo

Seit Freitag, dem 17. November, sind Pokémon - Ultrasonne und Ultramond weltweit erhältlich und haben dem a (...) mehr

Weitere News