Diablo 3: Patch 2.5.0 bringt die Saison auf die Konsolen

von Sören Wetterau (23. März 2017)

Mit Patch 2.5.0 dürfen auch endlich Konsolenspieler den Saisonmodus von Diablo 3 ausprobieren, der PC-Spielern schon seit rund drei Jahren zur Verfügung steht. Dies gibt Blizzard in einem neuen Video bekannt.

Im Saisonmodus dreht sich alles um den Neuanfang: Spieler starten auf Level 1 und versuchen möglichst schnell die Maximalstufe zu erreichen. Danach geht es wie gehabt um das Erbeuten mächtiger Ausrüstung und um die großen Nephalemportale. Letzere sind in zahlreichen Schwierigkeitsstufen verfügbar und müssen in einem bestimmten Zeitlimit absolviert werden. Dafür gewähren sie Zugang zu den legendären Edelsteinen, welche wiederum eure Ausrüstung noch weiter verstärken.

Zusätzlich existieren im Saisonmodus Bestenlisten, in denen ihr eure Zeiten in den großen Nephalemportalen mit anderen Spielern vergleichen könnt, sowie die Saisonreise. Letztere sind kleinere Aufgaben, die es für ein Klassenset, sowie weitere Boni zu erfüllen gilt.

Am Ende einer jeden Saison wird der eigene Charakter dann zu einem normalen Charakter degradiert, behält aber all seine Beute und Gold. Sobald eine neue Saison beginnt, könnt ihr diesen Charakter wiederbeleben, müsst aber dennoch wieder bei Stufe 1 ohne Ausrüstung und Gold anfangen. Lediglich die Spielstatistiken, darunter beispielsweise die Spielzeit werden übernommen.

Die nächste Saison, die zehnte auf dem PC und die erste auf den Konsolen, startet am 31. März um 17 Uhr. Ihr habt also noch ein wenig Zeit, um euch in unserem Test: "Diablo 3 Ultimate Evil Edition - Actionreiche Schnetzelei" mit dem Spiel vertraut zu machen.

Im großen Patch sind noch weitere Verbesserungen enthalten, die hier und da euer Leben ein wenig vereinfachen sollen: Handwerksmaterialien werden fortan in einem separaten Fenster abgelegt und belasten nicht mehr das eigene Inventar und in der Rüstkammer könnt ihr nun bis zu fünf Rüstungs- und Fähigkeitenzusammenstellungen speichern, um diese nicht ständig manuell anlegen zu müssen.

Mit den Archaischen Gegenständen ist zusätzlich eine weitere Kategorie der Legendären Gegenstände im Spiel, die immer perfekte Attribute und Sockel besitzen. Hierfür müsst ihr jedoch im Saisonmodus erst ein normales Nephalemportal der Stufe 70 erfolgreich absolvieren, damit diese seltenen Gegenstände von Gegnern fallen gelassen werden.

Die neue Heldenklasse, die wir euch in der Vorschau "Diablo 3: Neue Heldenklasse Totenbeschwörer" vorstellen, ist im Patch noch nicht enthalten.

Düster und furchteinflößend: Das ist der Tötenbeschwörer in Diablo 3. Die neue Klasse wird voraussichtlich noch in diesem Jahr als kostenpflichtige Erweiterung die Action-Rollenspiel-Welt von Blizzard unsicher machen.

Tags: Multiplayer   Update   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News