Mass Effect - Andromeda: Ist Outsourcing der Grund für die schlechten Animationen?

von Frank Bartsch (03. April 2017)

Immer noch beschäftigen die teils fragwürdigen Gesichtsanimationen in Mass Effect - Andromeda. Wie kann solch ein wichtiger Aspekt so schief laufen? Weshalb gibt es überhaupt eine so unterirdische Qualität von Bioware? Offenbar heißt die Antwort: Outsourcing.

(Quelle: Youtube, Liam Robertson - Game History Guy)

Youtuber Liam Robertson, der über seinen Kanal regelmäßig Recherche rund um Videospiele betreibt, hat auch nach den Fehlerursachen der missglückten Animationen im Rollenspiel geforscht und mit mehreren Bioware-Mitarbeitern gesprochen.

So hat das Unternehmen diese wichtige Aufgabe wohl mitunter an andere Unternehmen vergeben. Außerdem verließen sich die Verantwortlichen einfach auf eine Technik namens "Cyberscan".

Diese Software erstellt aus dem Gesicht eines echten Menschen ein 3D-Modell. Die Animationskünstler, die normalerweise noch für den nötigen Feinschliff sorgen, sind gar nicht mehr an der Animation beteiligt gewesen.

Robertson kritisiert diese Entscheidung, denn Cyberscan kann lediglich eine gute Basis darstellen, doch der Faktor Mensch, in dem Fall die Animationskünstler, müssen regelmäßig für den notwendigen Feinschliff sorgen, so dass sich die Mimik der Spielcharaktere auch natürlich verhält.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Innerhalb von Bioware konzentrierten sich Grafiker und Animationskünstler eher auf die Umgebungen, Raumschiffe und auch die eine oder andere Nebenfigur.

Die befragten Mitarbeiter geben an, dass Bioware für das Outsourcing, also die Abgabe von Arbeiten an andere Unternehmen, Quellen von Electronic Arts, der Muttergesellschaft von Bioware, genutzt hätten.

Inwiefern etwas Wahres an dieser Geschichte dran ist, lässt sich vielleicht am 4. April sagen. Dann ist nämlich eine Pressekonferenz von Bioware angesetzt. Das Management bezieht Stellung zu den Fehlern des Spiels und möchte einen Ausblick auf die Fehlerbehebungen bieten.

Warum das Rollenspiel viele Spieler enttäuscht, auch wenn es nicht als "schlecht" zählt, erfahrt ihr aus dem Test "Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie".

Sind die Fehler in Mass Effect - Andromeda aus falschen Managemententscheidungen heraus entstanden? Es wurde wohl an den falschen Stellen gespart, so dass die Gummigesichter gar nicht von Bioware stammen.

Tags: Singleplayer   Open World   Science-Fiction   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Mass Effect - Andromeda
Spielen, um zu überleben - Gold-Farming in Runescape

Spielen, um zu überleben - Gold-Farming in Runescape

Viele von uns spielen Videospiele, um am Feierabend etwas abzuschalten, Stress abzubauen, oder einfach um Spaß zu (...) mehr

Weitere News