Mass Effect - Andromeda: Patch 1.05 soll sich Animationen und anderen Problemen annehmen

von Luis Kümmeler (Mittwoch, 05.04.2017 - 12:01 Uhr)

Entwickler Bioware hat den Patch 1.05 für Mass Effect - Andromeda angekündigt. Das Update soll bereits am Donnerstag erscheinen, sich diversen Fehler und anderen verbesserungswürdigen Problemen annehmen und zudem die viel kritisierten Gesichter im Spiel verbessern. Zudem wurden einige Optimierungen angekündigt, die den allgemeinen Spielkomfort steigern sollen.

Seit knapp zwei Wochen ist Mass Effect - Andromeda inzwischen erhältlich, doch es war wahrlich nicht der glücklichste Start eines durchaus heiß erwarteten Spiele-Blockbusters. Schon im Vorfeld sickerten Bilder der von vielen Spielern bemängelten, weil überaus steifen Gesichtsanimationen durch, und dabei sollte es an der Kritikfront nicht bleiben – mehr dazu erfahrt ihr etwa in unserem umfangreichen Test zu Mass Effect - Andromeda

Das will der Entwickler Bioware aber nicht auf sich sitzen lassen: Bereits für den kommenden Donnerstag hat das Studio laut der englischsprachigen Seite Game Rant den Patch 1.05 angekündigt, der sich einigen Problemen annehmen soll. Und tatsächlich: Neben Änderungen in der Spiel-Balance will der Entwickler offenbar wirklich Schadensbegrenzung betreiben und sich den leblosen Gesichtern im Spiel widmen.

Folgende Highlights habt ihr vom Patch 1.05 für Mass Effect - Andromeda zu erwarten:

  • Besser platzierte Tutorials
  • Die animierten Raumschiffreisen auf der Galaxie-Karte können übersprungen werden
  • Das Inventar wird vergrößert
  • Die Darstellung der Augen von Menschen und Asari wird optimiert
  • Die Entschlüsselungs-Einheiten der Remnant werden günstiger und leichter zu erwerben
  • Verbesserte Lippensynchronität und Animation, auch bei der synchronisierten Fassung
  • Verbesserte Animationen, wenn man mit Ryder im „Zick-Zack“ läuft
  • Verbessertes „Matchmaking“ und Latenz im Mehrspielermodus

Mass Effect - Andromeda ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Nach einer kritischen Rezeption, die dem Hype der Fans im Vorfeld ganz und gar nicht entsprach, haben die Entwickler von Bioware so einiges an Aufräumarbeiten vor sich.

News gehört zu diesen Spielen
19 Ideen für eure Trauminsel

Noch Monate nach der Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons werkeln und schrauben Spieler noch a (...) mehr

Weitere News