PlayStation 4: Zwei neue Pro-Controller angekündigt

von Sören Wetterau (06. April 2017)

Die Hersteller Razer und Nacon haben schon eigene "PlayStation 4"-Controller veröffentlicht, jetzt folgt der Peripherie-Hersteller Scuf diesem Vorbild. Das Unternehmen hat heute zwei neue Gamepads für die aktuelle Sony-Konsole angekündigt. Nutzbar sind sie aber auch am PC.

Beim ersten Modell handelt es sich um den Scuf Infinity Pro, der unter anderem zwei abnehmbare "Schaltwippen" an der Unterseite und insgesamt, so die Hersteller, verbesserte Platinen besitzt. Die "Infinity Pro"-Controller starten ab einem Preis von 120 Euro.

Komplett neu ist hingegen der Scuf Impact, der in der günstigsten Variante mit 140 Euro zu Buche schlägt. Der Impact-Controller enthält dafür vier abnehmbare Schaltwippen auf der Rückseite, einen verbesserten Steckmechanismus für das beigelegte Kabel und ist insgesamt etwas breiter. Beide Eingabegeräte lassen sich aber auch kabellos nutzen.

Ähnlich wie beim Xbox One Elite Controller von Microsoft lassen sich zudem an den Scuf-Controllern verschiedene Teile austauschen, darunter die beiden Analogsticks. Zusätzlich verfügen beide Controller je nach Wahl über eine besondere Grip-Oberfläche, die die Handhabung deutlich verbessern soll.

Beide Gamepads lassen sich ab sofort über die Herstellerwebseite bestellen. Ob sich der Anschaffungspreis für solche sogenannten "Pro-Controller" generell lohnt, verraten wir euch in einem Bericht zum Konkrrenzprodukt Nacon Revolution.

So irre und komfortmäßig qualvoll wie die vorgestellten Controller in unserer Bilderstrecke sind die Scuf-Gamepads mit Sicherheit nicht. Zum Glück sind diese Zeiten längst vorbei ...

Tags: Hardware   Video  

Kommentare anzeigen
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News