Gronkh wird zum ersten Digitalbotschafter

von Sören Wetterau (13. April 2017)

Erik Range aka Gronkh ist nicht nur ein erfolgreicher Let's Player, sondern setzt sich auch regelmäßig für wohltätige Zwecke ein. Dies hat nun zur Folge, dass die "Aktion Deutschland Hilft" ihn zum ersten Digitalbotschafter beruft, wie Gameswirtschaft berichtet.

Damit gehört Gronkh zu einer Riege von Schauspielern, Unternehmern und Politikern, die in aller Regelmäßigkeit die Arbeit der "Aktion Deutschland Hilft" unterstützen. Laut Geschäftsführerin Manuela Roßbach kann die Organisation mit Gronkh als Digitalbotschafter "unsere vielfältige Gesellschaft nun noch besser widerspiegeln."

Die "Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss zahlreicher Hilfsorganisationen, die Menschen in Not tatkräftig unterstützen. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem der Arbeiter-Samariter-Bund, die Johanniter Unfallhilfe, der Malteser Hilfsdienst und viele weitere. Schirmherr des Zusammenschlusses ist der frühere Bundespräsident Horst Köhler.

Im Mittelpunkt steht die medizinische Erstversorgung, sowie der Transport von Nahrungsmitteln und das Ziel, gemeinsam Spendengelder einzuwerben. Alle weiteren Infos und wie ihr helfen könnt, erfahrt ihr auf der Webseite von "Aktion Deutschland Hilft".

In der Vergangenheit hat Gronkh schon mehrmals zu Spendenaktionen aufgerufen, darunter zum Beispiel 2015 nach dem schweren Erdbeben in Nepal. Im vergangenen Jahr hat er zusammen mit weiteren Youtubern zum Livestream-Event "Friendly Fire 2" eingeladen.

Auch Let's Player dürfen auf Twitch nicht alles zeigen: In der Bilderstrecke zeigen wir euch die Spiele, die ihr auf der Livestream-Plattform auf gar keinen Fall zeigen dürft. Ansonsten droht euch eine Sperre.

Tags: Politik  

Spieler klagen über den Online-Modus

Super Smash Bros. Ultimate: Spieler klagen über den Online-Modus

Super Smash Bros. Ultimate wurde vor wenigen Tagen, am 7. Dezember, exklusiv für Nintendo Switch veröf (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link