Counter-Strike Global Offensive: Das passiert, wenn ein Cheater zurückkehrt

von Frank Bartsch (02. Mai 2017)

Ein ursprünglich gesperrter Cheater versucht wieder bei Counter-Strike Global Offensive einzusteigen. Die Community reagiert entsprechend.

2014 wurde der Spieler Hovik “KQLY” Tovmassian von sämtlichen Turnieren rund um das Taktikspiel ausgeschlossen. Ihm wurde nachgewiesen, dass er Drittsoftware einsetzt, um sich unrechtmäßig Vorteile im Spiel zu verschaffen. Damit endete nicht nur seine Karriere, sondern auch die des kompletten Teams "Titan", dem er angehörte.

Dieses Video zu Counter-Strike Global Offensive schon gesehen?

Nun ist KQLY zurück. Denn nach offiziellem Regelwerk der ESL (Electronic Sports League) führt Cheaten zu einem zweijährigen Bann. Diese "Strafzeit" ist nun vorbei.

KQLY ist nun Mitglied des noch recht unbekannten Teams "Vexed" und soll in einer kommenden Veranstaltung in Frankreich erstmals wieder Turnierluft schnuppern. Doch andere Spieler und sogar Teammitglieder von Vexed sind davon nicht gerade begeistert, wie das englischsprachige Magazin Kotaku berichtet.

So äußert sich beispielsweise der Spieler Ex6TenZ über Twitter:

"Genialer Schachzug von Vexed. Viel Erfolg noch beim Auffinden von Mitspielern und auch Sponsoren, die künftig mit euch zusammenarbeiten wollen."

Ex6TenZ ist ein ehemaliges Mitglied des Teams Titan, welches KQLY mit seiner Schummelei zerstört hat. Doch auch andere Profis distanzieren sich. Steve “Jarod” Cohen und Léonard “SmyLi” Michelino beispielsweise wollen erst gar nicht in das Turnier eingreifen. Obwohl sie Teammitglieder von KQLY sind, zeigen sie sich gar nicht begeistert von ihrem neuen Kollegen und verzichten auf ihren Einsatz im kommenden Turnier.

Neben den kritischen Spielern äußert sogar der Sprecher für viele Turniere, Spencer “Hiko” Martin, Bedenken darüber, einen ehemaligen Cheater zu rehabilitieren. Dennoch hält Team Vexed bislang an seiner Entscheidung fest. Mal sehen, wie lange das so funktionieren kann.

Cheats sind stets ein Problem im Spiel, daher soll nun Künstliche Intelligenz gegen den Einsatz von Cheatern in Counter-Strike Global Offensive eingesetzt werden.

Wer erst beginnt sich mit dem Spiel zu beschäftigen, kann einen Blick in den Einsteiger-Guide zu CS:GO riskieren.

Counter Strike ist seit Jahren ein Phänomen, das vor allem taktisch orientierte Spieler begeistert. Die Reihe hat dabei schon so manche Stilblüten hervorgebracht, wie euch die Bilderstrecke zeigt.

Tags: Online-Zwang   E-Sport  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Counter-Strike Global Offensive

Counter-Strike-Serie



Counter-Strike-Serie anzeigen

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News