Prey: Spiel in weniger als 20 Minuten durchgespielt

von Frank Bartsch (09. Mai 2017)

Prey ist erst seit wenigen Tagen für PC, PS4 und Xbox One erhältlich und schon gibt es einen ersten Weltrekord im Speedrun für Bethesdas neues Spiel. Ein Zocker hat Prey jetzt in unter 20 Minuten durchgespielt.

(Quelle: Youtube, DraQu)

In 19 Minuten und 34 Sekunden hat "DraQu", so der Name des Spielers auf Youtube, bereits den Abspann von Prey gesehen. Er hat mit dieser Zeit sogar seine eigene Bestmarke verbessert. Innerhalb von 20 Stunden hat er seinen bisherigen Rekord, der bei 44 Minuten und sechs Sekunden lag, unterboten. Ob es morgen bereits eine noch schnellere Leistung geben wird?

Wie ihr in dem Video erkennen könnt, greift DraQu natürlich auf Hilfe zurück und nutzt Möglichkeiten für diesen Lauf, die eigentlich für das Spiel so nicht vorgesehen sind. Aber es ist und bleibt eine beeindruckende Leistung für ein Spiel, das euch viele Stunden fesseln soll.

Das Phänomen "Speedrun" hat eine kleine, aber eingeschworene Community. Die Spieler versuchen sich immer wieder zu unterbieten und beschäftigen sich mitunter jahrelang mit einem Spiel, um möglichst schnell und makellos hindurch zu spazieren, wie jetzt auch der Fakt zeigt, dass selbst Super Mario 64 noch Geheimnisse für Speedrunner offenbart.

Was euch in der Spielwelt von Prey erwartet, erfahrt ihr aus der Vorschau "Prey: Im Weltraum hört dich niemand schreien!".

Die Entwicklungszeit von Prey hat sich in die Länge gezogen. Was hingegen eher kurz ausfiel, ist der Weltrekord im Speedrun bei Prey. Ein Nutzer hat sich binnen weniger Stunden selbst unterboten und benötigte nun weniger als 20 Minuten Zeit, um das Spiel zu beenden.

Tags: Singleplayer   Open World   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Prey

Prey-Serie


Prey-Serie anzeigen

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Hinter den Kulissen der Spieleentwicklung läuft nicht immer alles rund und die meisten Geschichten bleiben aus gut (...) mehr

Weitere News