Star Wars Battlefront 2: Mit dreimal so viel Inhalten wie der erste Teil

von Sören Wetterau (11. Mai 2017)

Als Star Wars Battlefront im November 2015 erschienen ist, hat sich unter den Fans schnell ein massiver Kritikpunkt herauskristallisiert: Inhaltlich bietet der Mehrspieler-Shooter mit seinen vier Planeten zu wenig. Für Star Wars Battlefront 2 gelobt Hersteller Electronic Arts Besserung.

Im Rahmen einer Investorenkonferenz heißt es von EA-Chef Andrew Wilson, dass Star Wars Battlefront 2 mehr als dreimal so viele Inhalte bieten wird wie noch der Vorgänger. Zur genauen Zusammensetzung der Inhalte wollte er sich allerdings laut dem Bericht der englischsprachigen Webseite Dualshockers nicht äußern.

Anders als sein Vorgänger bietet Star Wars Battlefront 2 dieses Mal immerhin eine eigene Einzelspieler-Kampagne, die aus der Sicht einer imperialen Soldatin erzählt wird. Für die Handlung hat EA außerdem zwei bekannte Autoren engagiert.

Zusammen mit der Kampagne und einem robusteren Mehrspieler-Modus erwartet der Hersteller, dass sich Star Wars Battlefront 2 bis zum 31. März 2018 über 14 Millionen Mal verkaufen wird und damit auf demselben Niveau liegt wie der Vorgänger. Angesichts der positiven Reaktionen auf die bisherigen Infos sei das Team zuversichtlich, diese Zahlen erneut erreichen zu können.

Star Wars Battlefront 2 erscheint übrigens voraussichtlich am 17. November 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Wie bei großen Produktionen üblich, lässt sich der Shooter schon jetzt in verschiedenen Sondereditionen vorbestellen.

In Star Wars Battlefront dreht sich alles um große Mehrspieler-Schlachten zwischen Imperium und Rebellen. Für den Nachfolger verspricht Electronic Arts nicht nur die Originaltrilogie abzubilden, sondern auch die Klon-Kriege mit einzubeziehen.

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Star Wars Battlefront 2
PSN-Account aufgrund des Namens nach 8 Jahren gesperrt

PSN-Account aufgrund des Namens nach 8 Jahren gesperrt

Wie ein Nutzer der Online-Kommunikationsplattform Reddit berichtet, hat Sony seinen Account aufgrund des PSN-Benutzerna (...) mehr

Weitere News