Wild West Online: Daher stammte das angebliche "Red Dead Redemption 2"-Bild wirklich

von Luis Kümmeler (12. Mai 2017)

Quelle: playwwo.comQuelle: playwwo.com

Ein jüngst veröffentlichtes Bild aus einem "Wild West"-Spiel erweckte den Eindruck, aus Red Dead Redemption 2 zu stammen. Doch nun wurde die tatsächliche Quelle bekannt: ein ambitioniertes MMORPG mit Namen "Wild West Online".

Seit der Ankündigung von Red Dead Redemption 2 im Oktober des vergangenen Jahres sind inzwischen schon wieder so einige Monate ins Land gegangen. Und während der angepeilte Veröffentlichungstermin des „Open World“-Abenteuers im Herbst dieses Jahres mit großen Schritten näher rückt, fragt sich so manch einer, wann der Entwickler Rockstar Games denn endlich mehr zeigen wird.

Umso größer war der Hüpfer, den ein angeblicher Bilder-Leak Fan-Herzen rund um den Globus gestern bescherte – doch wie sich inzwischen bereits herausgestellt hat, blieben viele zurecht skeptisch: Das Bild stammt definitiv nicht aus Red Dead Redemption 2.

Wie die englischsprachige Webseite PC Gamer nämlich berichtet, handelt es sich bei dem Gezeigten Material um ein neues MMORPG für den PC, das über Kickstarter finanziert werden soll. Wild West Online kommt vom noch frischen Studio 612 Games, dessen Mitarbeiter zuvor unter anderem an Projekten wie Crysis und League of Legends arbeiteten.

[Quelle: www.playwwo.com]

Dass frühe Eindrücke klar an Red Dead Redemption erinnern, ist dabei offenbar kein Zufall. Da besagter „Open World“-Hit nie für den PC erschien, will 612 Games nun in diese Kerbe schlagen.

„Es gibt ein unbefriedigtes PC-Publikum für so etwas“, so Stephan Bugaj vom Publisher DJ2. „Wir wollen diese große, offene Westernwelt, in der die Leute wie in den besten MMOs wirklich leben können“. Und das Stichwort „MMO“ ist hier offenbar nicht zu unterschätzen, denn mit Wild West Online haben die Entwickler Großes vor.

Anders, als das im Online-Modus von Red Dead Redemption der Fall war, sollen Spieler mit verschiedenen Professionen etwa Teil einer Wirtschaft werden. Daneben plant der Entwickler ein ausgeklügeltes Wanted-System: Hefteten Straftaten in Red Dead Redemption dem Spieler lediglich computergesteuerte Gesetzeshüter an die Fersen, sollen Kopfgelder in Wild West Online Anreize für hitzige „Spieler gegen Spieler“-Kämpfe bieten.

Wie die offizielle Webseite von Wild West Online offenbart, soll es in zwei Wochen, am 26. Mai 2017, neue Eindrücke vom Spiel geben. Am Ende des Monats soll dann eine Kickstarter-Kampagne starten, im Rahmen derer sich die Entwickler eine mindestens 250.000 US-Dollar (etwa 230.000 Euro) starke Finanzierung erhoffen.

Der erste Trailer zu Red Dead Redemption 2 macht Hunger auf mehr

In bester Kickstarter-Manier sollen höhere Summen aber auch weitere spannende Elemente ins Spiel bringen, etwa Zugüberfälle bei 1,75 Millionen US-Dollar. Dass Wild West Online gleich erst einmal mit einem der heiß erwarteten Spiele dieses Jahres verwechselt wurde, dürfte der kommenden Kickstarter-Finanzierung wohl nur zuträglich sein.

Tags: Singleplayer   Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Red Dead Redemption 2
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News