Bethesda: Gerüchte um Weltraum-Rollenspiel Starfield und The Elder Scrolls

von Sören Wetterau (06. Juni 2017)

Futuristischer soll es werden: Das nächste Projekt von Bethesda wird Fallout hinter sich lassen.Futuristischer soll es werden: Das nächste Projekt von Bethesda wird Fallout hinter sich lassen.

Die E3 2017 steht vor der Tür und mit ihr die Pressekonferenz von Bethesda, für die der Hersteller offenbar große Pläne parat hält. So großWeltraum-Szenario?

Laut eines Gerüchts der Webplattformen 4Chan und Reddit arbeitet Bethesda aktuell an Starfield, einem Science-Fiction-Rollenspiel mit offener Spielwelt und Basisbau. Als Schauplatz dient eine eigene Raumstation mit zahlreichen Nicht-Spieler-Charakteren, die nach und nach von euch ausgebaut werden muss. Die Station soll dabei so groß ausfallen wie Boston aus Fallout 4 und ohne Ladepausen erkundbar sein. Spieler sollen zudem mit der Raumstation durch das Universum fliegen können, um neue Planeten mit Auftraggebern und Händlern zu entdecken.

Kein Weltraum, dafür aber Endzeit mit einer Portion Rollenspiel: Fallout 4 und der DLC Nuka World.

Die Missionen fallen laut dem angeblichen Leaker sehr variatenreich aus und orientieren sich am Status der eigenen Raumstation. Je nach Vorgehensweise soll es außerdem dynamische Auswirkungen auf die Spielwelt geben.

Als Vorlage für Starfield dient angeblich Deep Space 9, weshalb der Fokus darauf liegen soll, bestehende Konflikte mithilfe von Dialogen oder anderen Möglichkeiten zu lösen. Kämpfe sind zwar grundsätzlich möglich, aber laut der Beschreibung sind die Gegner in der Regel deutlich in der Überzahl.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Gespielt wird Starfield Bethesda-typisch aus der Ego-Perspektive, während ihr euch zu Beginn für eine von fünf bis zehn Rassen entscheiden müsst. Die Planeten sollen außerdem prozedural generiert werden. Anders als in No Man's Sky, welches wegen einer ähnlichen Technik in Kritik steht, soll Bethesda jedoch von Hand erstellte Objekte mit in den Algorithmus aufgenommen haben, um die Spielwelt glaubwürdiger zu gestalten.

Das Gerücht endet damit, dass Starfield voraussichtlich noch in diesem Jahr inklusive einer Unterstützung für Modifikationen erscheinen soll.

Neben dem Weltraum-Rollenspiel arbeitet Bethesda laut den Infos des anonymen Nutzers außerdem an einem Rollenspiel zur HBO-Serie Game of Thrones, welches für 2020 geplant sei. Erst danach werde sich Bethesda erneut der eigenen Fantasy-Reihe The Elder Scrolls widmen.

The Elder Scrolls 6, dessen frühe Entwicklungsphase in der Vergangenheit schon bestätigt wurde, soll voraussichtlich 2023 erscheinen und auf Akavir, dem Kontinent der Drachen, angesiedelt sein. Das große Ziel im Spiel sei es, auf dem Kontinent eigene Kolonien und Siedlungen zu errichten. Fallout 4 soll hierfür erneut als Vorbild dienen. Apropos Fallout: Der nächste Serienteil des Endzeit-Rollenspiels spielt angeblich in New York und soll eine dystopische Stadt bieten, die vom Krieg nahezu unberührt blieb.

Bethesda hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäußert. Unsere Einschätzung: Während die Informationen zu Starfield immerhin Details, ob wahr oder nicht, bieten, klingen The Elder Scrolls 6 und das "Game of Thrones"-Spiel sehr nach Wunschdenken. Eventuell belehrt uns aber Bethesda am Montag, dem 12. Juni um 06:00 Uhr, eines Besseren.

Was kündigt Bethesda nur auf der E3 2017 an? Auf der Einladungskarte sind mindestens zwei Baustellen zu sehen, die auf eine Neuankündigung schließen lassen. Was sich dahinter verbirgt, ist aber noch unklar.

Tags: Rumor   Singleplayer   Open World   Science-Fiction   Fantasy  

Kommentare anzeigen
Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Es ist ein großes Versprechen: Entwickler Bluehole will noch 2017 die fertige Version von Playerunknown's Battleg (...) mehr

Weitere News