God of War: Deswegen spielt ihr Kratos aus einer anderen Perspektive

von Manuel Karner (Donnerstag, 22.06.2017 - 12:14 Uhr)

In einem Interview mit den englischsprachigen Kollegen Eurogamer verriet der leitende Entwickler Cory Barlog, warum er sich bei dem Action-Abenteuer God of War für einen Kamerawechsel entschied.

Auf der Videospielmesse E3 2017 wurde seitens der Entwickler Santa Monica Studio's bekanntgegeben, dass God of War keine „Quick-Time-Events“ beinhalten wird und das die traditionelle Kameraperspektive, wie ihr sie aus bisherigen Ablegern der „God of War“-Reihe kennt, ebenfalls nicht vorhanden sein soll. Doch warum entschied sich das Entwicklerstudio für diesen Schritt? Cory Barlog gab in einem Interview die Antwort auf diese Frage.

So sei die derzeitige Perspektive gewählt worden, um den Protagonisten Kratos auf persönlicher Ebene besser kennenzulernen: „God of War ist traditionell bekannt für die filmischen, zurückfahrenden Kameras, die, wie ich denke, fantastisch sind. Aber um zu versuchen etwas tiefer zu gehen und den Charakter wirklich ein bisschen besser kennenzulernen, habe ich realisiert, dass es interessant wäre näher heranzutreten“.

Doch nicht alle Entwickler des Teams scheinen damit einverstanden gewesen zu sein: „Es regte sich großer Widerstand, aber ich habe eigentlich eines der besten Teams in dem Business. So sehr sie sich dagegen sträubten, ich glaube, dass sie alle diese verrückte Herausforderung wollten“.

Später fügt Cory Barlog noch hinzu: „Also ja, es wird niemals eine Situation (im Spiel) geben, bei welcher wir die Perspektive wechseln und euch zeigen, was irgendjemand anderes macht“. Dennoch wird es wohl hin und wieder vorkommen, dass die Kamera vor allem bei Videosequnzen zurückzoomt, um den Spieler so mit dem Blick auf eine bestimmte Richtung zu lenken. Inzwischen ist das Action-Abenteuer übrigens schon von Anfang bis Ende spielbar und befindet sich damit wohl in einem finalen Stadium der Entwicklung.

God of War erscheint voraussichtlich Anfang 2018 und erscheint exklusiv für PlayStation 4. In der Bilderstrecke seht ihr, welchen Eindruck Kratos in God of War 3 Remastered hinterlässt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler werden von Killer-Bären angegriffen

Bären stellen in Ghost of Tsushima eine große Gefahr dar – dies mussten nun auch zwei Spiel (...) mehr

Weitere News