Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

von Sören Wetterau (27. Juni 2017)

Wer in Destiny alles erlebt hat und im September den Sprung zu Destiny 2 wagt, wird von Bungie entsprechend belohnt. In einem Blog-Eintrag auf der Bungie-Webseite heißt es, dass Spieler für bestimmte Erfolge neue Embleme erhalten, die ihren Status als Veteran repräsentieren.

Insgesamt gibt es sieben Embleme, wovon noch drei Stück aktuell erreichbar sind. Die anderen vier sind an Erfolge gebunden, die seit September 2016 nicht mehr zur Verfügung stehen. Hier die komplette Übersicht:

  • Laurel Triumphant: Du hast einen Moment des Triumphes während des ersten Jahres von Destiny abgeschlossen
  • Laurea Prima II: Du hast alle zehn Momente des Triumphes während des ersten Jahres von Destiny abgeschlossen
  • Slayer of Oryx: Du besitzt Destiny - König der Besessenen und hast einen Moment des Triumphes während des zweiten Jahres von Destiny abgeschlossen
  • Heard the Call: Du besitzt Destiny - König der Besessenen und hast alle acht Momente des Triumphes während es zweiten Jahres von Destiny abgeschlossen
  • Young Wolf: Du besitzt Destiny - Rise of Iron und hast Rang 2 im Buch des Zeitalter des Triumphes erreicht
  • Saladin’s Pride: Du besitzt Destiny - Rise of Iron und hast Rang 7 im Buch des Zeitalter des Triumphes erreicht
  • Lore Scholar: Du hast einen Grimoire-Wert von über 5.000 Punkten in Destiny erreicht

Für die Erfolge von Young Wolf, Saladin's Pride und Lore Scholar habt ihr noch bis zum 1. August Zeit, wenn ihr diese freischalten möchtet. Obwohl Destiny 2 erst am 6. September für PlayStation 4 und Xbox One erscheint, benötigt Entwickler Bungie etwas Zeit, um die Charakterdaten zu importieren.

Natürlich könnt ihr Destiny nach dem 1. August weiterspielen, aber die Embleme nicht mehr für euch beanspruchen. Selbiges gilt für das Eisenbanner und die Prüfungen von Osiris, die Bungie am 1. August beziehungsweise am 11. August abschaltet. Diese werden danach auch nicht wieder aktiviert, sondern nur in Destiny 2 weiterexistieren.

Ob der Umstieg auf den Nachfolger lohnt, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen. Während eines Anspiel-Events auf der E3 2017 hat Destiny 2 aber schon sein Potenzial angedeutet. Die PC-Version des Shooters folgt übrigens am 24. Oktober und erscheint exklusiv bei Blizzard.

Destiny 2 soll alles besser machen als der Vorgänger: Mehr Inhalte, mehr Geschichte und noch mehr Action. Dafür ist auch ein Neuanfang nötig, der Spieler in unterschiedliche Gebiete führt. Erste Infos dazu gibt es in der Bilderstrecke.

Tags: Multiplayer   Online-Zwang  

"Spec Ops"-Macher entwickeln ein neues Spiel

Alpha-Tester gesucht: "Spec Ops"-Macher entwickeln ein neues Spiel

„Competitive Quester“ nennt das deutsche Entwicklerstudio YAGER, bekannt durch die TPS-Reihe Spec Ops, inte (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link