Ghost Recon - Wildlands Patch Nr. 5 bringt neuen Spiel-Modus aber kein PvP

von Amir Forsati (29. Juni 2017)

Am 28. Juni erschien das mittlerweile fünfte Update für Ghost Recon - Wildlands. Während sich die Fans des Taktik-Shooters hierfür im Vornherein sehnlichst einen PvP-Modus wünschten, kam Ubisoft dieser Bitte leider nicht nach. Neben zahlreichen Bug-Fixes und Änderungen an der Benutzeroberfläche aktiviert der kostenlose Patch stattdessen einen neuen Spiele-Modus namens Tier-1.

Die neue Spielfunktion richtet sich insbesondere an die erfahrenen Hardcore-Spieler. Tier-1 bietet euch nämlich zahlreiche neue Herausforderungen. Der Modus ist aktiviert, wenn ihr das Level 30 erreicht habt. Ab diesem Zeitpunkt sammelt ihr dann statt den üblichen Erfahrungspunkten die Tier-Punkte. Von Rang 50 beginnend, könnt ihr dann mit den Tier-Punkten bis auf Rang 1 aufsteigen.

Mit jedem neuen Aufstieg eures Tier-1-Rangs wird das Spiel zugleich auch schwerer. Eure Gegner werden schlauer und aufmerksamer. Gleichzeitig fügen sie euch auch mehr Schaden zu und sind zäher in Gefechten. Damit ihr eine Chance habt, könnt ihr eure Waffen mit zuvor gesammelten Ressourcen in mehreren Stufen upgraden.

Der Tier-1-Modus ist für euch aber nicht verpflichtend. Ihr könnt die Spielfunktion jederzeit wieder deaktivieren. Euer Fortschritt wird dann zuvor immer gespeichert.

Was das Update sonst noch so an Ghost Recon - Wildlands verändert, erfahrt ihr in den folgenden Patch-Notes:

Patch Notes für Ghost Recon: Wildlands v5.0

BENUTZEROBERFLÄCHE

  • Der Grund für eine Entdeckung wird jetzt oberhalb der Mini-Karte angezeigt.

SPIEL

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Spieler nach der Heilung durch eine Sanitätsdrohne keine Drohne oder kein Fernglas mehr verwenden konnte.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Fahrzeuge nur geringen Schaden nahmen, wenn sie auf Entfernung angegriffen wurden.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Stoner-LMG-Klappschaft eine falsche Positionsangabe in der Ausrüstung erhalten hatte.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem die Flüsterpistole keinen Schalldämpfer hatte und Gegner alarmierte, wenn der Spieler sie einsetzte.

AUDIO

  • Ein ungewöhnliches Geräusch war neben einer zerstörten Hütte zu hören ...

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem die M9-Pistole mit oder ohne Schalldämpfer das gleiche Geräusch erzeugte.

NARCO ROAD

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem das Follower-Symbol auf der Taktikkarte fehlen konnte.

FALLEN GHOSTS

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Spieler von Nichtspielercharakteren entdeckt wurde, wenn er auf weite Distanz mit einer Armbrust schoss.

PC

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem in Fallen Ghosts bei bestimmten Wettertypen übermäßige Beleuchtung auftrat, wenn die Option Verbesserte Strahlenbündel aktiviert war.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem bei der Auswahl der linkshändigen Maus auf der Taktikkarte Rechtsklick statt Linksklick für die Blitzreise angezeigt wurde.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem das Spiel nicht mitbekam, wenn ein Xbox One Controller entfernt wurde, während das Spiel nicht im Fokus war.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem auf dem Befehlsrad der Mausklick als Fertigkeitenkurzwahltaste nicht angezeigt wurde.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem bei jedem Spielstart ein Pop-up-Fenster bezüglich Easy Anti Cheat angezeigt wurde, wenn die Benutzerkontensteuerung in Windows aktiviert war.

  • Korrektur eines Fehlers, bei dem durch das schnelle Schließen von NVIDIA Ansel das Spiel nur noch mit einem Bild pro Sekunde lief.

Wenn ihr Lust bekommen habt Ghost Recon - Wildlands zu spielen, könnt ihr euch zuvor gerne durch unsere Bilderstrecke klicken. Hier habt ihr einen guten Überblick wie das Spiel ausschaut und was für eine abwechslungsreiche Action euch bevorsteht.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Ghost Recon - Wildlands
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News