Das dünnste Gaming-Notebook der Welt: Asus ROG GX501

von Stephan Schünke (03. Juli 2017)

Im August 2016, passend zur Gamescom, stellte NVIDIA seine GTX-10-Serie für Notebooks vor und revolutionierte somit das mobile Gaming. Nicht nur, dass die neuen Chips genauso schnell waren, wie ihre Desktop-Vertreter, sie waren auch noch sparsamer. Zusammen mit schnellen Desktop-Prozessoren erreichten verschiedene Modelle die gleiche Leistung wie ein ähnlich ausgestatteter Desktop-PC – doch nun geht es weiter.

Dünn, Dünner, Asus ROG GX501

Schon auf der Computex 2017 stellte Asus sein neues Baby vor – das Asus ROG GX501. Mit einer minimalen Höhe von 16,9 mm an der dünnsten- und 17,9 mm an der dicksten Stelle, gehört es zu den dünnsten Gaming-Notebooks der Welt. Hinzu kommt ein geringes Gewicht von 2,2 Kilogramm. Doch denkt ihr euch nun sicherlich: „Was soll das, mein Ultrabook/Macbook wiegt weniger“. Allerdings verfügt das ROG GX501 über einen Intel Core i7 7700HQ Prozessor sowie eine rasend schnelle Geforce GTX 1080, die auf die Max-Q-Technologie setzt. Hinzu kommen technische Spielereien wie ein 120 Hz Display mit einer 100 prozentigen sRGB-Abdeckung, NVIDIA G-Sync sowie ein paar Lichteffekte.

Desktops sind besser und leiser!?!

Dank der neuen Max-Q-Technologie können die Grafikkarten nun niedriger Takten und erreichen dennoch die gewünschte Geschwindigkeit, um so schnell wie auf dem Desktop zu sein. Optimierungen sorgen dafür, dass die Chips nicht zu hoch rechnen, wodurch das so genannte „Thermal Throttling“ vermieden wird. Dabei takten Grafikkarten automatisch runter, sobald sie eine bestimmte Temperaturgrenze erreicht haben. Mit der neuen Technologie seitens NVIDIA kann das jedoch nicht mehr passieren. Zudem müssen Notebooks nun, laut NVIDIA, bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um Max-Q nutzen zu können. Dazu gehört ein Kühlsystem, dass maximal 40 db (A) nicht überschreitet.

Mobil ist geil

Während Notebooks früher immer schwer, klobig und erheblich langsamer waren, sind sie heute tatsächliche Alternativen zu einem Desktop-PC, wenn man unbedingt mobil sein möchte. Auch wenn zahlreiche PC-Anwender immer die erheblich höheren Preise als Negativpunkt ansehen, so muss bedacht werden, dass ein Notebook besser ausgestattet ist. Ein Display, Tastatur sowie ein Mausersatz sind vorhanden. All dies kommt bei einem Gaming-PC noch hinzu. Auch wenn wir wissen, dass das Mauspad eindeutig nicht zum Gaming genutzt werden kann, solange ihr nicht ausschließlich "Point & Click"- oder Aufbau-Spiele spielt.

Das ASUS ROG GX501 ist ab sofort im Handel ab 2.999 Euro erhältlich.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Pokémon Go: Niantic stellt den Support für iOS-8 ein

Pokémon Go: Niantic stellt den Support für iOS-8 ein

In einem offiziellen Eintrag kündigt Niantic an, den Support für Pokémon Go für das Betriebssyste (...) mehr

Weitere News