Diablo 3: Wochenende mit doppelten Erfahrungspunkten steht bevor

von Sören Wetterau (12. Juli 2017)

Vom 14. bis zum 17. Juli lohnt es sich ganz besonders Diablo 3 zu spielen. Am kommenden Wochenende erhaltet ihr nämlich im Action-Rollenspielt doppelte Erfahrungspunkte, wie der Community-Manager Nevalistis im offiziellen Spielforum von Blizzard bekannt gibt. Der Anlass dafür ist eine Wiedergutmachung von Entwickler Blizzard aufgrund des Totenbeschwörer-Exploits.

Mit der neuen Klasse, die euch in der Vorschau "Diablo 3: Neue Heldenklasse Totenbeschwörer" ausführlicher vorgestellt wird, war es in Zusammenarbeit mit einem Dämonenjäger möglich, viel höhere Portalstufen zu meistern als die anderen Helden. Im Fokus stehen hierbei der Gebrechlichkeitsfluch des Totenbeschwörers,sowie die Fähigkeit Todgeweiht vom Dämonenjäger.

Während der Fluch Feinde mit weniger als 15 Prozent Lebensenergie sofort hinrichtet, sorgt Todgeweiht mit der Rune "Gevatter Tod" dafür, dass der von Monstern erlittene Schaden auf alle Feinde im Umkreis verteilt wird. Sobald Gebrechlichkeit einen Gegner tötet, fallen selbst die schwersten Portalbosse innerhalb kürzester Zeit. Geplant war dieses mächtige Zusammenspiel eigentlich eher nicht, weshalb Blizzard mittlerweile die Exploit-Qelle geschlossen hat.

Neben den doppelten Erfahrungspunkten hat Blizzard außerdem die Bestenlisten und die legendären Edelsteine der Exploit-Nutzer zurückgesetzt. Ob noch weitere Strafen für die Spieler anstehen, die den Exploit bewusst ausgenutzt haben, ist noch unklar. Hierzu will sich das Unternehmen aktuell nicht öffentlich äußern.

Ohne die Toten wäre er nichts: Der Totenbeschwörer feiert in Diablo 3 sein Comeback und zieht erneut seine Kraft aus dem Vergangenen. Mit dabei ist natürlich wie immer seine Todessense.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News