Mafia 3: Details zum dritten DLC bekanntgegeben

von Sören Wetterau (14. Juli 2017)

Am 25. Juli wird für Lincoln Clay ein weiteres Kapitel eröffnet: In der dritten Erweiterung namens "Sign of the Times" für Mafia 3 bekommt es der Protagonist des Spiels mit der Ensanglante zu tun. Dabei handelt es sich um eine gestörte und gewalttätige Gruppe von Kultisten, die für Recht und Ordnung in New Bordeaux sorgen wollen.

Die Ensanglante setzt für ihre Zwecke eine halluzinogene Droge ein, um den Willen der Mitglieder sowie deren Wahrnehmung zu kontrollieren. Wer unter dem Einfluss der Droge steht, wird kurzerhand zum kaltblütigen Killer, so die Beschreibung von Entwickler Hangar 13.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Lincoln Clay erfährt zum ersten Mal von diesem Kult, als er auf die einzige Überlebende einer brutalen Zeremonie stößt und schwört kurzerhand die Stadt vor der Ensanglante zu beschützen. Ganz ohne Einsatz von Gewalt geht das natürlich nicht, aber der DLC wird auch ruhige Momente bieten.

Laut den Entwicklern wird es Rätsel geben, für die Gegenstände und merkwürdigen Schriften untersucht und entziffert werden müssen. Kommt es doch einmal zum Konflikt, kann Lincoln Clay Wurfmesser zücken oder neuerdings die Zeit verlangsamen, um Gegner gezielter zu erledigen. Kopfschüsse verlängern dabei für kurze Zeit die Dauer der Zeitlupe.

Ob sich ein Kauf von Mafia 3 lohnt, erfahrt ihr übrigens im Test "Mafia 3 im Dauertest: So hätte es nicht veröffentlicht werden sollen".

New Bordeaux, die 1960-er Jahre und die dazu hinreißende Musik: Stilistisch ist Mafia 3 ein Volltreffer, der sich definitiv sehen lassen kann. Spielerisch hingegen müssen Fans einige Abstriche machen, wie unsere Bilderstrecke aufzeigt.

Tags: Singleplayer   DLC   Video   Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Mafia 3
Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News