PlayStation 5: Laut Analyst technisch nur ein "halber Schritt", Release im Jahr 2019

von Luis Kümmeler (13. Juli 2017)

Der Analyst Michael Pachter spricht in einem Interview über die PlayStation 5, die seiner Einschätzung nach bereits im Jahr 2019 kommen und 4K-fähig sowie abwärtskompatibel sein könnte. Allerdings spricht der Experte hinsichtlich der verbauten Technik von einem nur „halben Schritt“.

Dass es eine PlayStation 5 geben wird, ist nun seit einigen Wochen bekannt. Doch wann ist die neue Hardware aus dem Hause Sony zu erwarten? Und wie groß wird der technische Sprung überhaupt ausfallen? Der Branchenanalyst Michael Pachter hat gegenüber der englischsprachigen Webseite Gaming Bolt dahin gehend einige Prognosen gewagt.

„Die PS4 Pro ist [von einem technischen Standpunkt] besser als die PS4, das ist also ein halber Schritt in Richtung PS5. Ich denke die PS5 wird ein weiterer Halbschritt“, so Pachter, der sich auch zu konkreteren Prognosen hinreißen ließ. „(Die PS5) wird mit Sicherheit 4K unterstützen. […] Wird sie Spiele der PS4 Pro abspielen? Das ist die Frage. Ich denke, das wird sie. Ich denke, sie werden eine Konsole bauen, die abwärtskompatibel zur PS4 Pro ist. […]“, so Pachter weiter.

Auch was einen Veröffentlichungszeitraum angeht, hat der Analyst schon gewisse Vorstellungen: „Meine Erwartung ist, dass sie nicht schon 2018 kommt. Eher im Jahr 2019 oder 2020, aber wahrscheinlich 2019“, erklärt Pachter. Die PS5 werde zu einer Zeit kommen, in der 4K-Fernseher weiter verbreitet sein werden, als heutzutage – offenbar etwa zu „50 Prozent in den USA und zu 35 Prozent im Rest der Welt“, schätzt Pachter. „Ich denke, Sony hat sich den nächsten Konsolenzyklus schon gesichert. Sie wissen bereits, was sie zu tun haben.“

Während die Prognose einer 4K-fähigen PS5 sicherlich nicht allzu gewagt ist – mit der PS4 Pro und der kommenden Xbox One X gibt es immerhin bereits Bestrebungen in Richtung vollumfänglicher 4K-Unterstützung – sind die Aussagen Pachters durchaus mit Vorsicht zu genießen. Der Analyst hat etwa schon vor Jahren den Untergang der klassischen Spielkonsole angekündigt. Erst vor wenigen Monaten sprach er sogar von einem Konsolen-Untergang für das Jahr 2020 – nur, um seine Meinung jetzt offenbar wieder zu ändern.

In unserer Bildergalerie bekommt ihr einen Eindruck von den vielen Spiele-Höhepunkten für die PlayStation 4 im vergangenen Jahr 2016. Mit der PS4 Pro lassen sich viele Spiele seit Ende des vergangenen Jahres etwas schärfer oder flüssiger darstellen, der nächste große Hardware-Schritt steht allerdings noch aus.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News