Pixelmon: Minecraft-Mod wird wegen der Pokémon Company eingestellt

von Sören Wetterau (18. Juli 2017)

(Bildquelle: Pixelmon via Wikia)

Was haben AM2R, Pokémon Prism und Pokémon Uranium gemeinsam? Richtig: Sie wurden entweder von Nintendo der der Pokémon Company aus dem Verkehr gezogen. Bei der Minecraft-Mod Pixelmon, die die Pokémon in die Klötzchenwelt gebracht hat, wurde nun ebenfalls das Licht endgültig aus gemacht.

Schon seit 2013 hat das Team hinter der Modifikation daran gearbeitet, nach und nach die Welt von Pokémon nach Minecraft zu bringen. Zuletzt konnten Spieler über 500 Pokémon fangen, gegen andere Trainer kämpfen und sogar Pokébälle herstellen. Kurz vor der Veröffentlichung der Version 1.0 muss das Team allerdings gezwungenermaßen aufgeben.

In einem Beitrag auf der Pixelmon-Webseite verkünden die Entwickler, "dass die Entwicklung von Pixelmon beendet wird." Grund dafür ist eine Aufforderung der Pokémon Company, die bekanntermaßen die Rechteinhaber sind und in der Vergangenheit schon öfters Fanprojekte zu einem Ende geführt haben.

Die Macher entschuldigen sich des Weiteren dafür, dass sie die Fans mit dieser Nachricht enttäuschen. Gleichzeitig sollen die Spieler jedoch an die gemeinsamen Zeiten zurückdenken, die sie mit der Modifikation verbracht haben. Eine Rückkehr unter einem anderen Namen soll es für Pixelmon derweil nicht geben.

Mittlerweile gibt es jede Menge Pokémon in unterschiedlichen Farben und Formen. In unserer Bilderstrecke haben wir uns jedoch dazu entschieden, die Taschenmonster nach ihrem Typ zu sortieren, denn auch da gibt es jede Menge Unterschiede.

Tags: Mod   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News