Digitale Medizin - Spiele auf Rezept

von Amir Forsati (30. Juli 2017)

Können Videospiele entgegen der Meinung vieler Pädagogen und Politiker gesund für den Menschen sein? Zweifelsohne, wenn man den amerikanischen Wissenschaftlern der University of California Gehör schenkt. Sie entwickeln derzeit nämlich Spiele, die einen medizinischen Zweck erfüllen sollen. Ihr Ziel ist es, dass in naher Zukunft solche Videospiele von Ärzten zu Behandlungszwecken verschrieben werden können.

Die Ärzte vom Neuroscape Research Lab forschen an Videospielen. Diese Spiele dienen ausschließlich dem Zweck, dass Patienten mit neurologischen Erkrankungen ihre kognitiven Fähigkeiten verbessern. Doch damit geben sich die Wissenschaftler nicht zufrieden, denn es sollen nicht nur die bestehenden Gehirnfunktionen trainiert und verbessert werden. Die Spiele, die sogar ärztlich verschrieben werden sollen, sollen zur effektiven Behandlung von Krankheiten wie ADHS, Depression oder Alzheimer einsetzbar sein.

Die neue Behandlungsmethode: Digitale Medizin

Da Medikamente meist zahlreiche Nebenwirkungen besitzen, möchten die Ärzte von Neuroscape stattdessen mit Hilfe von "digitaler Medizin" einen neuen Weg einschlagen. Anstatt auf chemische Substanzen in Form von Medikamenten zu setzen, wollen die Wissenschaftler ihre Patienten lieber virtuellen Erfahrungen aussetzen.

Diese abstrakten Erlebnisse in Videospielen sollen das Gehirn zu Höchstleistungen treiben. Durch das Zocken werden dadurch andere Gehirnregionen als sonst üblich beansprucht. Dadurch werden diese Bereiche dann auch besser und intensiver durchblutet. Laut Neuroscape optimiere das die Hirnfunktionen.

Die Ärzte möchten, dass diese Videospiele schon bald von der Arzneimittelzulassungsbehörde FDA offiziell als Medizin zugelassen werden. Das wäre somit die Geburtsstunde der digitalen Medizin.

Doch mit welcher Art von Videospielen möchten die Wissenschaftler von Neuroscape das bewerkstelligen? Hier sind drei ihrer potenziellen Games:

1. Body Brain Trainer (BBT)

Ähnlich wie bei einer Kinect nutzen die Patienten ihren Körper, um bestimme Objekte im Spiel zu erhalten oder um nicht von ihnen erfasst zu werden. Das soll langfristig die kognitiven und physischen Fähigkeiten trainieren.

2. Labyrinth

Dank einer VR-Brille und einem 360° Laufband können die Patienten in diesem Spiel durch eine virtuelle Stadt laufen, die frei erkundbar ist. In jedem Level ändert sich das Erscheinungsbild der Stadt signifikant. Dadurch soll getestet werden, ob sich der Patient in einer neuen Umgebung orientieren und sich zielgerichtet durch die verzweigten Straßen navigieren kann.

Das Besondere daran sei, dass das Spiel einen bestimmten Teil des Gehirn beansprucht, in welchem wir unser Erinnerungsvermögen besitzen. Genau dieser Abschnitt werde von Alzheimer und ähnlichen Krankheiten wie Demenz zerstört. Durch Erfolgsmomente im Spiel sollen die dortigen Hirnzellen stimuliert werden, wodurch man sie gesund halte. Darüber hinaus sollen sich dadurch sogar neue Synapsen bilden, die vorher durch Nervenkrankheiten beschädigt oder zerstört wurden.

3. Project: Evo

Project: Evo begann zunächst als Konzeptspiel namens Neuroracer. Hier sollte der Spieler in kürzester Zeit einer audiovisuellen Reizüberflutung ausgesetzt werden, während er parallel dazu ein Rennspiel zockt. Früh erkannten die Ärzte, dass Neuroracer insbesondere bei Kindern mit einer ADHS-Störung positive Wirkung zeigte. Nach dem Spielen seien sie nämlich spürbar ruhiger und konzentrierter gewesen. Auf Basis dieser Erkenntnis sei dann anschließend das iPad-Spiel Project: Evo entstanden, welches schon in naher Zukunft von Ärzten als Behandlungsmethode für Kinder mit ADHS-Störungen eingesetzt werden soll.

Neuroscapes Ziel sei es, dass die digitale Medizin gesellschaftlich als anerkannte Behandlungsmethode angesehen wird. Project: Evo könnte sogar womöglich im nächsten Jahr bereits von der FDA genehmigt werden.

Das wäre weltweit der erste Schritt in Richtung der digitalen Medizin.

Da für die digitale Medizin "Virtual Reality"-Brillen oftmals unerlässlich sind, solltet ihr euch mal durch unsere Bilderstrecke hierzu klicken. Sind sie die Zukunft des Spielens?

Kommentare anzeigen
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News