Pokémon Go: Glitch vermiest den Spielern die legendären Pokémon

von Amir Forsati (27. Juli 2017)

Die Faszination für Pokémon Go reißt nicht ab. Nachdem letzte Woche der Entwickler Niantic die Einführung der legendären Pokémon bekannt gab, war die Freude der Fans groß. Nun entdeckten findige Spieler bereits die ersten seltenen Sammeltiere. Ein nerviger Glitch vermiest ihnen aber den Spaß.

Ein japanischer Spieler fand nämlich das legendäre Pokémon Lugia, das sich aber weitaus weniger majestätisch präsentierte als gedacht. Lugia sah nämlich so aus, als hätte es keine Knochen. Ein verstörend flexibler und elastischer Körper flog durch die Luft. Natürlich konnte der Spieler seinen Augen nicht trauen und schoss sogleich zahlreiche Screenshots, die er dann auf Twitter postete.

Dieses Video zu Pokémon Go schon gesehen?

Aber Lugia ist nicht das einzige Pokémon, das unter diesem Glitch zu leiden hat. Ein weiterer Spieler fand nämlich das ebenfalls legendären Arktos und konnte nicht glauben, was er da sah.

Was auf den ersten Blick für Außenstehende zunächst recht absurd und womöglich sogar lustig wirken mag, ist für die "Pokémon Go"-Spieler aber eine ziemlich nervige und überaus frustrierende Angelegenheit. Der Glitch raubt ihnen nämlich die Chance, die seltenen Pokémon zu fangen. Die Fans fordern den Entwickler nun auf, diesen Bug schnellstmöglich zu beheben, da es so keinen Sinn macht, die legendären Pokémon zu suchen.

Klickt euch doch durch unsere Bilderstrecke zu Pokémon Go. Hier zeigen wir euch, wie die zahlreichen Pokémon eigentlich heißen müssten, die euch täglich über eurem Bildschrim begegnen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News