PlayStation 4: Über 63 Millionen Mal verkauft

von Sören Wetterau (02. August 2017)

Die PlayStation 4 befindet sich auch bald vier Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung immer noch auf Erfolgskurs. Mittlerweile hat sich die aktuelle Sony-Konsole über 63,3 Millionen Mal weltweit verkauft. Dies geht aus dem Geschäftsbericht von Sony hervor.

Seit gestern könnt ihr euch die neuen kostenlosen "PS Plus"-Spiele herunterladen.

Alleine im letzten Quartal konnte Sony 3,3 Millionen Konsolen an den Handel ausliefern. Damit liegt das Unternehmen jedoch knapp hinter den Ergebnissen des Vorjahres. Vom 1. April bis zum 30. Juni 2016 konnte Sony 3,5 Millionen "PlayStation 4"-Geräte absetzen, dieses Jahr sind es im vergleichbaren Zeitraum 200.000 weniger.

Insgesamt bleibt Sony im Konsolengeschäft damit einsam an der Front und setzt den Trend aus dem Weihnachtsgeschäft 2016 fort. Selbst in Deutschland ist die PlayStation 4 ungeschlagen an der Spitze und verweist die Konkurrenz von Nintendo und Microsoft auf die hinteren Plätze.

Spielerisch versucht der japanische Konzern ebenfalls die Kunden weiterhin zu binden. Für dieses Jahr ist unter anderem noch Uncharted - The Lost Legacy, welches wir euch in der Vorschau "Uncharted - The Lost Legacy: Auch ohne Nathan ganz groß" näher vorstellen, und Gran Turismo Sport angekündigt.

Unter den vielen Käufern der PlayStation 4 befinden sich bestimmt auch ein paar Bekanntheiten. Welche Promis wirklich auch Gamer sind, könnt ihr unserer Bilderstrecke entnehmen. Einige Persönlichkeiten könnten euch echt überraschen.

Tags: Hardware  

Gewinnt 5 x 2 Tickets für das Gamefest 2018

Gewinnspiel: Gewinnt 5 x 2 Tickets für das Gamefest 2018

Viel zu selten wird das, was uns Gamer verbindet und was wir lieben mal so richtig gefeiert, findet ihr nicht auch? Gut (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link