Guild Wars 2 - Path of Fire: Erweiterung mit Reittieren für September angekündigt

von Emily Schuhmann (03. August 2017)

Nach Elder Scrolls Online - Morrowind und Final Fantasy 14 - Stormblood schickt jetzt auch Guild Wars 2 eine Erweiterung für 2017 ins Rennen. Nach dem Trip in den Dschungel in Heart of Thorns, geht es bereits am 22. September in die Kristallwüste. In Path of Fire müsst ihr aber keine langweiligen, endlosen Sandgebiete fürchten.

Grüne Oasen und sogar Eissteppen sind Schauplatz der Geschichte, in der ihr euch nicht nur dem untoten König Palawa Joko stellt, sondern auch einem rachsüchtigen Kriegsgott. Die Karten sind die bisher weitläufigsten, die ArenaNet für Guild Wars 2 veröffentlicht hat und dementsprechend willkommen ist eine große Neuerung: Reittiere.

Natürlich sind diese tierischen Verbündeten nützlich bei der Durchquerung der Gebiete, aber wie schon der Gleiter im Dschungel geht es den Entwicklern auch dieses Mal darum, dass Fortbewegung auf den neuen Karten Spaß macht. Springer, Schweberochen, Raptor und Schakal besitzen alle einzigartige Fähigkeiten, die mit dem Beherrschungssystem verknüpft sind, das mit Heart of Thorns eingeführt wurde. Statt das maximale Level oder die Ausrüstungswerte immer weiter nach oben zu treiben, setzt Guild Wars 2 auf horizontalen Fortschritt.

Ihr sollt euch spielerisch weiterentwickeln können und nicht nur immer höhere Zahlen jonglieren müssen. In dieselbe Kerbe schlagen die Elite-Spezialisierungen, die jeder Klasse einen neuen Spielstil verpassen. Als Seelenwandler ist ein Waldläufer beispielsweise in der Lage mit seinem Tiergefährten zu verschmelzen. Der Krieger kann als Bannbrecher bald zwei Dolche führen und der Elementarmagier ist als Weber nicht länger auf ein Element beschränkt, sondern kann sich auf zwei gleichzeitig einstimmen.

Die Standardversion von Path of Fire bekommt ihr direkt bei ArenaNet für bereits 30 Euro. 25 Euro mehr müsst ihr für die Deluxe-Variante inklusive zusätzlichem Charakterplatz, einem Kleidungsset und weiteren kleineren Inhalten berappen. Die 80 Euro teure Ultimate-Edition beinhaltet dieselben Boni, plus 4.000 Edelsteine. Damit sind die Steinchen hier halb so teuer als wenn ihr sie einzeln kaufen würdet.

Die Basisversion von Guild Wars 2 ist mittlerweile seit knapp zwei Jahren kostenlos spielbar, wenn auch mit großen Einschränkungen was die Kommunikation anbelangt, um Goldseller und ähnliche Gestalten fernzuhalten. Um einen Blick ins Spiel zu werfen, ohne direkt Geld in die Hand zu nehmen, reicht es aber allemal.

Tags: Free 2 play   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Guild Wars 2

Guild Wars-Serie



Guild Wars-Serie anzeigen

Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link