Hellblade - Senua's Sacrifice führt die Steam-Charts an

von Micky Auer (10. August 2017)

Wer hätte das gedacht? Heimlich, still und leise bringt Ninja Theory ein Spiel auf den Markt, das auf den ersten Blick so rein gar nicht wie etwas aussieht, das laut, bunt und krachend irgendwelche Ranglisten anführen würde. Und dennoch ist genau das geschehen. Die Rede ist von Hellblade - Senua's Sacrifice.

Da soll noch einer sagen, Spieler wollen nur Action, Krachbumm und Kills aus der Ego-Perspektive. Ihr habt einen durchaus feineren Blick für Qualität, denn Hellblade nimmt euch mit auf die Reise einer jungen Kriegerin. Eine Reise, die in den Mythos und den Wahnsinn führt. Das kommt nicht nur bei Steam-Usern gut an, sondern hat auch uns ausgesprochen gut gefallen, wie wir im Test "Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle erörtern".

Damit setzt sich Hellblade aktuell locker vor große Produktionen und ansonsten "sichere Sieger". Sogar das äußerst beliebte Playerunknown's Battlegrounds wird auf Platz 2, der Dauerbrenner Rocket League auf Platz 3 verwiesen.

Ob es am Fehlen zugkräftiger Triple-A-Produktionen liegt oder ob einfach mal Kreativität und die "etwas andere Stimmung" gefragt sind, sei dahingestellt. Auf jeden Fall ist Hellblade ein tolles Spiel, das ihr euch unbedingt mal genauer ansehen solltet. Was sich aktuell sonst noch auf Steam tut, erfahrt ihr hier.

Freude, Spaß und viel Gelächter - werdet ihr in Hellblade - Senua's Sacrifice nicht vorfinden. Stattdessen seid ihr auf eindringliche Weise mit dabei, wie die namensgebende Hauptfigur Senua in einen Strudel aus Psychosen und Mythen fällt. Äußerst empfehlenswert!

Tags: Steam  

News gehört zu diesen Spielen

Hellblade - Senua's Sacrifice
Entwickler verspricht 69 Tode

Man of Medan: Entwickler verspricht 69 Tode

Supermassive Games haben sich mit Until Dawn ganz tief in die Herzen der Horror-Fans gegraben. Heiß erwart (...) mehr

Weitere News

* Werbung