Pokémon Go: Mewtu jetzt als Raid-Boss in Japan verfügbar - bald auch bei uns?

von Nastassja Scherling (14. August 2017)

Eine unerhoffte Überraschung ereilt uns aus Japan: Beim "Pokémon Go"-Event in Yokohama machte Mewtu seinen heißersehnten ersten Auftritt im Spiel. Trainer können sich gemeinsam an dem legendären Psycho-Pokémon in Raid-Kämpfen messen und erhalten nach dem erfolgreichen Bezwingen die Chance, es zu fangen.

Der User "MYSTIC7" verkündet die frohe Botschaft und liefert den Bildbeweis auf Twitter:

Das Monster ist mit fast 50.000 WP (Wettkampfpunkte) ein ziemlich harter Brocken. Wer es besiegt, hat dann die Chance auf ein außergewöhnlich starkes Taschenmonster: Nach dem Kampf sinken die Werte von Mewtu auf einen Bereich zwischen 2.250 bis 3.875 WP.

Dieses Video zu Pokémon Go schon gesehen?

Legendäre Monster: Erster Auftritt bei Veranstaltungen, dann weltweit?

Bisher konnten sich Trainer nur die legendären Monster Arktos, Lavados, Zapdos und Lugia schnappen. Diese wurden im Juli 2017 beim offiziellen "Pokémon Go"-Fest in Chicago freigeschaltet und sind dann etappenweise auch weltweit verfügbar gewesen. Es ist denkbar, dass Mewtu nach einem ähnlichen Prinzip auch bald seinen Weg zu uns findet. Möglich wäre auch ein erster Auftritt in Deutschland beim "Safari-Zonen"-Event am 16. September in Oberhausen.

Ihr wollt die Allerbesten sein und euch alle Pokémon, inklusive der Legendären, schnappen? Mit unseren hilfreichen Tipps seid ihr bestens für euren harten Weg zum besten Trainer aller Zeiten gewappnet!

Tags: Free 2 play  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Skate 4 zeigt wieder ein Lebenzeichen

Skate 4 zeigt wieder ein Lebenzeichen

Wird der Traum von Skate 4 vielleicht doch noch wahr? Ein schwedischer Händler macht laut der Seite Gamerant den (...) mehr

Weitere News