Star Wars - The Force Unleashed 3: Koop und Open World waren geplant

von Sören Wetterau (15. August 2017)

Mit Star Wars - The Force Unleashed und Star Wars - The Force Unleashed 2 hat Lucas Arts noch vor der Disney-Übernahme zwei der letzten großen "Star Wars"-Singleplayer-Spiele veröffentlicht. Ideen für einen dritten Teil hat es auch gegeben, wie der frühere Projektleiter Haden Blackman und Synchronsprecher Sam Witwer in einem Twitch-Stream verraten.

Die Spiele der "The Force Unleashed"-Reihe drehen sich vor allem um den Protagonisten Starkiller, der zu Beginn die rechte Hand von Darth Vader ist und sich später den Rebellen anschließt. Nach Star Wars - The Force Unleashed 2 war für die Spielereihe Schluss, obwohl zumindest Blackman gerne noch einen dritten Teil entwickelt hätte.

Dieser sollte vor allem eine offene Welt und mehr Erkundungsmöglichkeiten bieten, während eine andere Idee einen Koop-Modus vorgsehen hatte. Grundlage dafür sollte ein Angriff von Boba Fett sein, der das Raumschiff Rogue Shadow von Starkiller über einen Planeten abschießt. Fortan heißt es für Darth Vader und seinem Schüler zusammen zu arbeiten, um dem Ort zu entkommen und um Rache am Imperator zu üben.

Eine andere Idee hat sich wiederum damit beschäftigt, Darth Vader mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Er sollte nach dem Ende von Star Wars - The Force Unleashed 2 von den Rebellen gefangen genommen werden, um ihn schlussendlich vor Gericht zu stellen. Damit er nicht entkommt, nehmen ihm die Gefangenwärter teilweise die Rüstung ab.

Aufgrund seiner zahlreichen Verbrechen, sollte die Gerichtsverhandlung von Darth Vader massiv ausfallen, allerdings hätte ein Sternenzerstörer des Imperiums kurzerhand die Anklage unterbrochen. Boba Fett würde anschließend Darth Vader befreien, der sich mithilfe der Macht seine Rüstung zurückholt.

Ideen, die vermutlich wie Star Wars - Battlefront 3 niemals in die Realität umgesetzt werden. Zu Star Wars - The Force Unleashed 3 existieren nicht einmal Konzeptzeichnungen, da es lediglich nur kleinere Überlegungen zu einem etwaigen Nachfolger gegeben hat. Zudem hat Blackman selbst Lucas Arts noch vor dem Ende von Star Wars - The Force Unleashed 2 verlassen und mit Hangar 13 ein eigenes Studio gegründet.

Die "Star Wars"-Marke hat schon etliche Jahre auf dem Buckel und fast genauso lang gibt es schon Videospielumsetzungen der Lichtschwertträger und Blaster-Kämpfer. In unserer Bilderstrecke werfen einen Blick auf die zahlreichen Spiele.

Tags: Rumor   Singleplayer   Science-Fiction  

Star Wars - The Force Unleashed-Serie


Star Wars - The Force Unleashed-Serie anzeigen

Neuer Spielmodus mit Perma-Death angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Neuer Spielmodus mit Perma-Death angekündigt

Euch ist Ghost Recon - Wildlands bislang zu wenig Nervenkitzel gewesen? Dann dürft ihr euch auf die zweite Saison (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Star Wars - The Force Unleashed

xChuckyLPx
75

Ich spüre die Macht

von gelöschter User

Rivernoise
80

Spüre die Macht...der Zerstörung

von gelöschter User

Alle Meinungen

* gesponsorter Link