Destiny 2: PC-Spieler werden wie "Bürger erster Klasse" behandelt

von Sören Wetterau (23. August 2017)

Der größte Unterschied von Destiny zu Destiny 2? Der Nachfolger erscheint nicht nur für die Konsolen, sondern auch für den PC, genauer gesagt exklusiv im Battle.net von Blizzard. Während der Nvidia gamescom-Pressekonferenz war deshalb Entwickler Bungie mit vor Ort und hat gegenüber uns und den anwesenden Kollegen bekräftigt, dass PC-Spieler wie "Bürger erster Klasse" behandelt werden.

Am Nvidia-Stand zeigt sich , dass diese Behauptungen nicht aus der Luft gegriffen sind. Vor Ort auf der gamescom 2017 konnten wir direkt die PC-Version von Destiny 2 in einer nativen 4K-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde ausprobieren und sind beeindruckt, wie ihr im Video sehen könnt.

Die Aussage stammt übrigens von Bungies Community-Manager Deej, der während seines Auftritts noch weitere Versprechen ausgesprochen hat. Unter anderem unterstützt Destiny 2 auf dem PC 4K-Auflösungen, eine unlimitierte Bildwiederholrate, 21:9 Monitore und bietet Optionen für HDR und das Sichtfeld (field of view). Der kommenden Shooter, so Deej, sei von Anfang für PC-Hardware entwickelt worden.

Im Vergleich zur Konsolenversion, die wir in der Vorschau "Destiny 2: Closed-Beta auf dem Prüfstand - Vorfreude für Veteranen und Neueinsteiger?" näher beleuchtet haben, wirkt Destiny 2 auf dem PC technisch flüssiger und hübscher. Die deutlich höhere Auflösung und die Bildwiederholrate machen sich in den Gefechten definitiv bemerkbar.

Abseits der Technik bietet Destiny 2 jedoch keine Änderungen gegenüber der PlayStation 4 und Xbox One. In der kommenden PC-Beta, die vom 28. August bis zum 31. August 2017 läuft, ist demnach ebenfalls die erste Mission des Spiels, ein Strike und zwei Mehrspieler-Modi auf drei unterschiedlichen Karten enthalten. Während unserer Anspielsession hat Destiny 2 dabei genauso viel Spaß gemacht, wie schon auf der Konsole.

Sollte Bungie demnach das Niveau auch für das restliche Spiel halten, dann müssen sich PC-Spieler nicht vor einem schrecklichen Portierungserlebnis fürchten.

Übrigens: Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir alle wichtigen Meldungen von der gamescom für euch gesammelt und fein säuberlich nach Datum sortiert. Folgt einfach diesem Link.

In unserer Bilderstrecke nehmen wir euch auf einen Ausflug in die große, weite Spielwelt von Destiny 2 mit. Erstmals dürfen nicht nur Konsolenspieler mit den drei Charakterklassen losziehen, sondern auch PC-Spieler.

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Koop-Modus   Gamescom 2017   Video  

News gehört zu diesen Spielen

Destiny 2
Penis-Spiel hat sich über 300.000 Mal verkauft

Genital Jousting: Penis-Spiel hat sich über 300.000 Mal verkauft

Als Genital Jousting 2016 auf Steam im "Early Access"-Status erscheint, war die Frage groß: Kann ein Spiel ü (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link