Rocket League: Exklusive Mario- und Metroid-Autos für Nintendo Switch angekündigt

von Sören Wetterau (23. August 2017)

Seit der E3 2017 ist bekannt, dass Rocket League noch dieses Jahr für Nintendo Switch erscheinen soll. Nun hat Entwickler Psyonix weitere Details zur Portierung seines Multiplayer-Hits angekündigt. Genauer gesagt wird die Umsetzung zwei exklusive Autos beinhalten. Seht selbst:

Wer Rocket League voraussichtlich im Winter für Nintendo Switch erwirbt, bekommt Zugang zu einem Mario-, einem Luigi- und einem Metroid-Auto. Im Falle des italienischen Brüderpaares entscheidet die Teamfarbe vor dem Spiel, welches Auto sie im Match erhalten. Auf der orangefarbenen Seite erwartet einen Mario, auf der grünen Seite freut sich Luigi über euch. Beim Metroid-Auto gibt es hingegen unterschiedliche Farben.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Zudem verfügen die Autos über einen speziellen Boost: Mario und Luigi setzen auf den "Super Star", während Samus Aran sich auf ihren Wellenstrahl verlässt. Die beiden Autos sind übrigens, so wie schon die angekündigten Mario- und Luigi-Autoverzierungen, exklusiv für die "Nintendo Switch"-Version gedacht. Auf dem PC, der PlayStation 4 oder Xbox One werden die Nintendo-Autos nicht Einzug halten.

Einen genauen Veröffentlichungstermin für Rocket League auf Nintendo Switch gibt es noch nicht. Hier verweist Psyonix weiterhin nur auf den Winter 2017.

Auf dem Sofa mit dem Freund oder der Freundin ein wenig zocken: Rocket League und andere Couch-Koop Spiele machen es möglich. In unserer Bilderstrecke stellen wir euch die zehn besten Vertreter vor.

Tags: Multiplayer   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rocket League
Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News