The Elder Scrolls 5 - Skyrim VR: Auf der gamescom angespielt

von Emily Schuhmann (24. August 2017)

Einer der größten Kritikpunkte an Virtual Reality ist das geringe Angebot an "richtigen" Spielen. Besitzer von Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR müssen sich größtenteils mit spaßigen, aber kleinen Projekten begnügen.

Aus diesem Grund sorgte die Ankündigung von The Elder Scrolls 5 - Skyrim VR für große Begeisterung. Wir haben auf der gamescom versucht herauszufinden, ob die Vorfreude auf das vorraussichtlich am 17. November erscheinende Spiel gerechtfertigt ist.

Mittlerweile würde es uns nicht einmal mehr wundern, falls Bethesda den fünften Teil der "The Elder Scrolls"-Reihe demnächst für Mikrowellen ankündigt. Die VR-Variante lässt uns Himmelsrand aber immerhin ganz neu erleben. Richtig überzeugen konnte uns das Konzept bei unserem Anspieltermin allerdings nicht.

Die Steuerung mit den "PlayStation Move"-Controllern eignet sich zwar hervorragend für Schwerthiebe und Zauber, aber das Bogenschießen ging noch nicht gut von der Hand. Wir haben in der Demo auch die Möglichkeit zu schleichen vermisst, die aber hoffentlich im fertigen Spiel enthalten ist.

Dann sollt ihr auch wählen können, ob ihr die klassische Gamepad-Steuerung oder die Bewegungssteuerung verwenden wollt.

Tags: Virtual Reality   Gamescom 2017  

The Elder Scrolls-Serie



The Elder Scrolls-Serie anzeigen

Spiele funktionieren besser auf der SNES Classic Mini

PlayStation Classic: Spiele funktionieren besser auf der SNES Classic Mini

Viele Kunden sind mit der Leistung der PlayStation Classic aufgrund teilweise schlechter Performance der Spiele u (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Yoda900
99

Das beste Spiel

von Yoda900 1

(GER)Revan
99

Das Rollenspiel schlecht hin

von (GER)Revan (8) 1

Alle Meinungen

* gesponsorter Link