No More Heroes: Neuer Teil für Nintendo Switch enthüllt

von Micky Auer (Donnerstag, 31.08.2017 - 09:29 Uhr)

Bereits zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr wurde das Projekt schon angedeutet, jetzt haben Nintendo und Entwickler Suda51 die Rückkehr des Antihelden Travis Touchdown offiziell mit No More Heroes - Travis Strikes Again angekündigt. Das neue, vermutlich wieder vollkommen abgedrehte Abenteuer, soll voraussichtlich 2018 exklusiv für Nintendo Switch erscheinen. Schaut euch mal den Trailer an:

Wie immer ist auch das neue No More Heroes ein bizarrer Mix aus Pop-Kultur, überzeichneter Comic-Grafik und explizit dargestellter Gewalt. Ob und wie Suda51 (mit bürgerlichem Namen Suda Goichi - go heißt fünf, ichi heißt eins) die Vierte Wand durchbricht und Parallelen zur Realität herstellt, bleibt abzuwarten. Jedoch sind solche Spielereien stets integraler Bestandteil von No More Heroes.

Allein im Video ist zu sehen, wie Travis von "The Bat" konfrontiert und in das Spiel hineingezogen wird, das er gerade spielt: Hotline Miami

Dass es hier zu keinen lizenztechnischen Reibereien kommt, verdankt die Produktion der Partnerschaft zwischen Entwicklerstudio Grasshopper Manufacture und mehreren Indie-Entwicklern. Dadurch soll Travis in die Welten von sechs anderen Spielen eintauchen und die dort ansässigen Bosse ausräuchern.

Es ist bereits ein volles Jahrzehnt her, seit das erste No More Heroes in Japan auf den Markt kam. Bereits damals fiel das Spiel durch seinen ganz eigenen Stil und seinen irrwitzigen Ansatz in Sachen Erzählung auf.

Das ursprünglich für Nintendo Wii erschienene Spiel kam später auch in Form von No More Heroes - Paradise auf die PlayStation 3. Werft mal einen Blick in die Bilderstrecke, damit ihr schon mal einen Eindruck von dem Irrsinn bekommt, der euch mit Travis Strikes Again erwartet.

Tags: Video  

News gehört zu diesen Spielen
Letzte Inhalte zum Spiel
findet kontroverses Spiel so gut, dass er es teurer macht

Mit der neuen Konsolengeneration sollen auch die Preise der Spiele steigen. Der Chef des Publishers Take-Two (...) mehr

Weitere News