SNES Classic Mini: Nintendo-Präsident äußert sich zur Knappheit, appelliert an enttäuschte Spieler

von Luis Kümmeler (12. September 2017)

Der Präsident von Nintendo of America, Reggie Fils-Aimé, hat in einem Interview an die Leute appelliert, keine wahnwitzigen Reseller-Preise im Internet in Kauf zu nehmen, um an ein SNES Classic Mini zu kommen. Die Produktion des Geräts soll diesmal offenbar deutlich angekurbelt worden sein, für Knappheit in der Vorbestellung sieht sich das Unternehmen nicht verantwortlich.

Der Trailer zur Vorgängerkonsole NES Classic Mini

Nachdem das bald erscheinende SNES Classic Mini bei Start der Vorbestellphase erneut blitzschnell ausverkauft war und im Handumdrehen zu horrenden Preisen auf Ebay und Co. feilgeboten wurde, ahnten viele enttäuschte Spieler, dass sich die Geschichte wiederholt. Dass Nintendo nichts gelernt hat, dass das Gerät wie das NES Classic Mini im vergangenen Jahr so gut wie gar nicht beziehungsweise nur zu Wucherpreisen erhältlich sein wird.

Dem ist offenbar nicht so, schenkt man dem Präsidenten von Nintendo of America, Reggie Fils-Aimé, Glauben. Im Interview mit der Financial Times hat der laut der englischsprachigen Webseite Gamespot nämlich erneut beteuert, Nintendo habe die Produktion des SNES Classic Mini entgegen der Vorgängerkonsole „dramatisch erhöht“. Die Versorgung sei diesmal kein Problem, so Fils-Aimé, die Probleme in der Vorbestellung seien händlerseitig und „außerhalb der Kontrolle“ Nintendos gewesen.

Fils-Aimé appelliert an solche, die versucht sind, eines der teuren Reseller-Angebote anzunehmen, die bereits jetzt im Internet kursieren: „Ich würde euch dringend bitten, auf den Auktionsseiten nicht zu viel für ein SNES Classic zu bieten. Ihr solltet nicht mehr als 79,99 US-Dollar bezahlen müssen“, so der Nintendo-Präsident. Im Fall des NES Classic Mini habe das Unternehmen schlicht nicht mit einer solch hohen Nachfrage gerechnet.

Ob das SNES Classic Mini tatsächlich leichter zu ergattern sein wird, als die quasi permanent ausverkaufte Vorgängerkonsole, wird man ab dem 29. September 2017 sehen müssen, wenn das Gerät offiziell in den Handel kommt.

Es bleibt abzuwarten, ob das SNES Classic Mini wirklich in ausreichender Stückzahl hergestellt wird, oder ob es wieder zu einem Sammlerobjekt wird. Dass auch seltene Spiele schon mal sehr teuer werden können, seht ihr derweil in unserer Bilderstrecke.

Tags: Hardware   Retro  

Das sind die ersten Wertungen zum Retro-Shooter

Dusk: Das sind die ersten Wertungen zum Retro-Shooter

Mit Dusk wurde am 10. Dezember ein Retro-Shooter auf Steam veröffentlicht, der nicht nur spielerisch an alt (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link