WASD - Die deutsche Videospiel-Bibel will international werden

von Emily Schuhmann (21. September 2017)

Die WASD ist wohl das ambitionierteste Videospielmagazin Deutschlands, in jedem Fall aber das dickste: Alle sechs Monate berichtet es auf rund 200 Seiten aus verschiedenen Blickwinkeln über alles, was Spieler bewegt - Indie und Mainstream, Debatten und Kontroversen, Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart des "aufregendsten Mediums unserer Zeit". Dabei werden Themen nicht selten aus ungewöhnlichen Perspektiven oder so tiefgründig erörtert, wie es bei keiner anderen Publikation in dieser Fülle der Fall ist.

Jetzt versuchen die Macher mit einer Kickstarter-Kampagne genügend Geld zu sammeln, um ihr "Bookazine" zukünftig auch in einer englischsprachigen Version auf den Markt zu bringen:

Was euch das bringt, fragt ihr? Immerhin gibt es die WASD ja schon auf deutsch. Ganz einfach: Erstens Karmapunkte, weil ihr ein Herzensprojekt unterstützt. Und zweitens ein in Zukunft noch besseres Magazin, denn für die internationale Ausgabe sollen zusätzlich englischsprachige Autoren angeheuert werden, deren Artikel dann wiederum auch ihren Weg in das deutsche Heft finden - übersetzt natürlich. Eine feine Sache, wie wir finden!

Valve schnappt sich die Firewatch-Entwickler

Valve schnappt sich die Firewatch-Entwickler

Große Neuigkeiten von den Entwicklern von Firewatch. Studio Campo Santo wurde von Steam-Betreiber und Branchenrie (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link