Call of Duty - Infinite Warfare: Neuer Modus lässt eure Finger zur Waffe werden

von Sören Wetterau (26. September 2017)

Call of Duty - Infinite Warfare ist nicht ganz so erfolgreich gewesen und gilt bei Fans als einer der schlechtesten Serienteile, aber der Spielmodus "Gesture Warfare" verdient trotzdem mindestens ein anerkennendes Nicken. In dem Spaßmodus werden nämlich die Finger eurer Spielfigur zur einzigen Waffe:

(Quelle: Youtube, krazyslayer187)

Fingergesten gibt es in Call of Duty - Infinite Warfare schon länger und dienen als weiteres Individualisierungsobjekt. Damit lassen sich andere Spieler begrüßen oder verspotten, je nach Anwendungsweise. Einen spielerischen Einfluss haben sie bislang nicht gehabt. Dieser Umstand hat sich am Wochenende geändert.

Im Modus Gesture Warfare, den die Entwickler über das Wochenende ausprobiert haben, werden ausgerechnet diese Gesten zur ultimativen Waffe, so absurd das auch klingen mag. Statt Schrotflinte oder Sturmgewehr, treten OK-Zeichen und Fingerpistole in den Vordergrund.

Gespielt wird in den Spielmodi Team-Deathmatch oder Free for All in einer Art Gun-Game, sprich Spieler fangen mit der vermeintlich schwächsten Geste an und arbeiten sich nach und nach hoch, je mehr Tötungen sie erzielen. Funktionen wie das Jetpack sind übrigens nicht deaktiviert, wodurch der Schwierigkeitsgrad beim Zielen steigt.

Gesture Warfare ist jedoch nur ein Wochenende lang verfügbar gewesen. Es ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass der Modus schon bald seine Rückkehr in Call of Duty - Infinite Warfare feiert.

Wer braucht schon Zukunftswaffen, wenn die mächtigste Waffe noch immer der eigene Finger ist? An Popularität wird damit das Weltraumszenario von Call of Duty - Infinite Warfare wohl weiterhin nicht gewinnen. Ab dem nächsten Teil geht es zurück in den Zweiten Weltkrieg.

Tags: Multiplayer   Fun   Video  

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Infinite Warfare
Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Uncharted: Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Charme, Humor, eine starke rechte Faust und Glück: All das benötigt es, um ein guter Nathan Drake zu sein. In (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link