Playerunknown's Battlegrounds: Review-Bombing aufgrund von VPN-Werbung

von Sören Wetterau (Montag, 02.10.2017 - 15:50 Uhr)

Hevorragende Verkaufszahlen und ständig werden neue Rekorde gebrochen: Eigentlich läuft es ziemlich gut für Playerunknown's Battlegrounds. Seit dem Wochenende ist die Steam-Bewertung jedoch im freien Fall und das hat ausnahmsweise nichts mit den Lootboxen zu tun. Grund dafür sind vorrangig chinesische Spieler, die sich von Entwickler Bluehole nicht Ernst genommen fühlen.

Das neue System von Steam macht auf die negativen Reszensionen bei Playerunknown's Battlegrounds aufmerksam.Das neue System von Steam macht auf die negativen Reszensionen bei Playerunknown's Battlegrounds aufmerksam.

In China ist Playerunknown's Battlegrounds in einer vollständig lokalisierten Version erhältlich und recht erfolgreich. Allerdings sind die Spielserver vor Ort nicht für ihre Performance bekannt, weshalb die Käufer oftmals mit Netzwerkverzögerungen zu kämpfen haben-. Viele Spieler verbinden sich aus diesem Grund mit den europäischen oder amerikanischen Server, wodurch sie wiederum die dortigen Spieler beeinträchtigen, denn durch die Latenz werden die chinesischen Spieler zu schwer treffbaren Zielen.

Statt neue Server für die Region China bereitzustellen, hat Entwickler Bluehole laut den Nutzerreviews auf Steam eine andere, vermutlich lediglich temporäre Lösung getroffen. Im Hauptmenü des Spiels, so der Vorwurf, werben die Entwickler neuerdings mit einem VPN-Service. Dieser soll den betroffenen Spielern eine bessere Verbindung zu den Servern ermöglichen - allerdings ist das Ganze natürlich nicht kostenlos.

Viele Spieler fühlen sich deshalb von den Entwicklern betrogen und äußern ihren Unmut in den Steam-Reviews. Dank des kürzlich von Valve neu eingeführten Statistiktools lässt sich genau einsehen, ab wann das Review-Bombing begonnen hat. Seit dem 29. September sind mittlerweile über 18.000 negative Bewertungen getätigt worden. Im Gegensatz dazu stehen gerade einmal circa 8.000 positive Reviews.

Entwickler Bluehole hat sich bislang zu der Problematik nicht geäußert.

Das Review-Bombing ist eine neue Art des Protestes auf Steam. Im Falle von Grand Theft Auto 5 und seiner Mod-Politik haben die vielen negativen Rezensionen zum Umdenken bei Hersteller Take Two geführt.

Tags: Steam  

News gehört zu diesen Spielen
Uhrzeit für Vorbestellungsstart endlich bekannt

Microsoft hat auf das Vorbestellungschaos bei Sonys "Next Gen"-Konsole reagiert und die genaue Uhrze (...) mehr

Weitere News