Friendly Fire 3: YouTube-Stars zocken wieder für guten Zweck

von Micky Auer (09. Oktober 2017)

Am 3. Dezember 2016 haben sich zahlreiche deutsche YouTube-Größen wie Gronkh (Erik Range) und Peter Smits von PietSmiet bereits zum zweiten Mal zusammengefunden, um in einem zwölfstündigen Livestream den freundlichsten Kollateralschaden der Welt zu erleiden. Das Ganze fand unter dem Namen "Friendly Fire 2" statt und diente einem guten Zweck.

Auch dieses Jahr soll der Klamauk wieder stattfinden. Konsequenterweise heißt die Veranstaltung Friendly Fire 3 und findet voraussichtlich am 2. Dezember 2017 statt.

Was auch dabei erwarten könnte, erfahrt ihr im folgenden Ankündigungs-Trailer:

(Quelle: Youtube, PietSmiet)

Bei der ersten Veranstaltung dieser Art (2015) kam bereits ein Erlös von 125.000 Euro zustande, der an die Vereine Bundesverband Deutsche Tafel und Vier Pfoten, sowie an das Tierheim Herzsprung ging. Der große Erfolg führte dann im Vorjahr zu Teil 2, dieses Jahr geht Teil 3 an den Start.

Was genau im Livestream stattfinden wird, ist natürlich noch streng geheim. Denn selbst die Teilnehmer wissen vor Beginn der Übertragung nicht genau, was sie erwartet. Im Mittelpunkt der bisherigen Veranstaltungen stand aber stets das Thema "Demütigung". Natürlich nicht, um jemanden zu verletzen, sondern es soll alles spaßig bleiben und - wie beschrieben - letzten Endes einem guten Zweck dienen. Schrecklich rasierte Haare und grau gefärbte Bärte tun im Endeffekt niemandem (dauerhaft) weh und unterhalten das Publikum.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, was weitere Ankündigungen für Friendly Fire 3 betrifft. Schon im Vorfeld können Spenden in Form von Kalenderkäufen getätigt werden. Dazu müsst ihr zwar noch ein wenig Geduld mitbringen, aber unter obigem Video auf YouTube wird bereits angekündigt: "Bald startet der Store, in dem ihr schon geile Kalender für einen guten Zweck kaufen könnt. Ohren und Nase offen halten!"

Bei Friendly Fire 3 geben sich die bekanntesten Gaming-YouTuber Deutschlands die Klinke in die Hand. Ein Blick in die Gallerie zeigt euch schon einen großen Teil der potenziellen Teilnehmer, die auch 2017 für eine guten Zweck jede Menge Blödsinn mit sich anstellen lassen.

Tags: Video  

Kommentare anzeigen
Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News