Virtuelle Realität für einen kleinen Preis

von Chiara Bruno (12. Oktober 2017)

Bisher kamen wohl noch nicht viele von euch in den Genuss der virtuellen Realität. Oftmals ist der Hauptgrund der hohe Preis vieler Brillen. Doch das will Facebook jetzt ändern: Mit einer dauerhaften Preissenkung der Oculus Rift und einem weiteren, viel günstigeren Model.

Wie virtuelle Realität aussieht, seht ihr unter anderem in dem Video:

In den letzten Jahren wurde das Thema virtuelle Realität (VR) immer interessanter. Jüngst kündigte Bethesda VR-Versionen der beliebten Spiele The Elder Scrolls 5 - Skyrim und Fallout 4. Der Haken an der Geschichte ist allerdings, dass ein Großteil der Spieler keine VR-Brille besitzt. Der Hauptgrund war bisher meist der hohe Preis. Doch dem will Facebook ein Ende setzen.

Oculus Go für umgerechnet 199 US-Dollar

Auf der Konferenz Oculus Connect 4 stellte Facebook ein besonders interessantes Modell vor: Die Oculus Go. Die Virtual-Reality-Brille soll sich vor allem gut für Video und soziale Medien eignen und ist kompatibel zu Gear VR. Es funktioniert Kabellos und benötigt keinen Anschluss an euren PC oder externe Tracking-Sensoren. Wie auch schon die Oculus Rift, besitzt das neue Modell eingebaute Kopfhörer. Bei Bedarf, könnt ihr jedoch die Klinkenbuchse nutzen und eure eigenen anschließen. Die Auflösung liegt bei 2560 × 1440 Pixeln und mit neuen Linsen soll die Oculus Go euch ein großes Sichtfeld ermöglichen. In den USA liegt der Preis voraussichtlich bei 199 US-Dollar. Ein Euro-Preis steht bisher nicht fest.

Hier könnt ihr euch das neue Modell Oculus Go anschauen:

Oculus Rift samt Controller-Bundle dauerhaft günstiger

Zwar braucht ihr für das Oculus Rift noch immer einen leistungsstarken Rechner, dennoch führt euch der günstigere Preis von 399 US-Dollar einen Schritt näher an die virtuelle Realität. "Dieser neue permanente Preis öffnet PC-VR einem breiteren Publikum. Und mehr Menschen in der VR, heißt mehr Menschen, die sich verbinden und spielen (...).", so Oculus. Der exakte Euro-Preis ist bisher unklar, allerdings könnt ihr mit ungefähr 400 Euro rechnen.

Hier könnt ihr sehen, wie Skyrim VR aussieht:

Werdet ihr nun bei der Oculus Go oder nach der Preissenkung der Oculus Rift zuschlagen? Oder habt ihr bereits ein Virtual-Reality-Headset? Schreibt es uns in die Kommentare!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Das sind alle Modi des neuen "Arena War"-Updates

GTA 5: Das sind alle Modi des neuen "Arena War"-Updates

Rockstar Games veröffentlichte kürzlich für Grand Theft Auto 5 das neue Update Arena (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link