Blizzard: Klage gegen chinesischen Overwatch-Klon eingereicht

von Sören Wetterau (17. Oktober 2017)

Schluss mit lustig bei Blizzard: Der Entwickler geht nun aktiv gegen den Overwatch-Klon Hero Mission in China vor, wie die englischsprachige Webseite Kotaku berichtet. Demnach haben Blizzard und die Partnerfirma NetEase, die in China für Blizzard Overwatch vertreibt, eine Klage gegen die Entwickler des Mobile-Spiels eingereicht.

Hero Mission ist erstmals im Juni 2017 aufgetaucht und hat vor allem damit für Schlagzeilen gesorgt, dass es fast schon auf dreiste Art und Weise Overwatch kopiert. Hinzu kommt Kleidung aus Star Wars, League of Legends oder World of Warcraft, die vermutlich ebenfalls nicht lizenziert sind.

Mittlerweile heißt Hero Mission zwar nicht mehr Hero Mission, sondern Heroes of Warfare, aber die vermeintlich kopierten Elemente sind immer noch an der Tagesordnung. Das sieht Blizzard nicht ganz so gerne und hat eine Klage wegen des Verstoßes gegen geistige Eigentumsrechte eingereicht. Neben einer Entschädigungszahlung fordert Blizzard zudem eine Entschuldigung.

Zusätzlich hat sich das Unternehmen an Apple gewendet und darum gebeten, Heroes of Warfare aus dem Appstore zu entfernen. Ob die Klage Erfolg hat, ist noch unklar.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch auf, an welchen Stellen Hero Mission beziehungsweise Heroes of Warfare sich zahlreiche Elemente borgt. Vor allem die Charaktere des Multiplayer-Shooters wirken sehr geklaut.

Tags: Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Fallout 76: Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Ab dem 23. Oktober dürfen "Xbox One"-Spieler einen Ausflug nach West Virginia wagen: Fallout 76 startet in der kom (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link