Visceral Games: EA schließt Entwicklerstudio, "Star Wars"-Projekt wird umgelagert

von Sören Wetterau (18. Oktober 2017)

Überraschende und traurige Nachricht aus dem Hause Electronic Arts: Der ehemalige "Dead Space"-Entwickler Visceral Games wird geschlossen. Dies gibt der Hersteller auf der firmeneigenen Webseite bekannt. Das bislang noch namenslose "Star Wars"-Projekt, welches bei Visceral Games zuletzt in Entwicklung gewesen ist, wird von EA Vancouver fortgesetzt.

Nach Dead Space 3 hat sich Visceral Games gleich zwei Projekten gewidmet: Einerseits Battlefield Hardline, welches 2015 erschienen ist und eher so mäßig aufgenommen wurde, und andererseits einem Action-Adventure im "Star Wars"-Universum. Für Letzteres hat EA unter anderem die Ex-Uncharted-Autorin Amy Hennig angeheuert, deren Zukunft offen bleibt.

Viele Details sind bislang zu dem namenslosen "Star Wars"-Spiel nicht bekannt. Patrick Söderlund beschreibt es in der Mitteilung als ein "story-fokusiertes, lineares Action-Adventure", welches aber dem Schreiben nach offenbar den internen Ansprüchen nicht genügt. Schon während des Entwicklungsprozess habe das Team zahlreiches Feedback von Spielern eingeholt und nebenbei die Änderungen am Videospielmarkt beobachtet.

Schlussendlich sei die Entscheidung gefallen, dass das "Star Wars"-Spiel eine neue Richtung benötigt, um Spielern eine Erfahrung zu bieten, zu der sie "immer wieder zurückkehren möchten". Aus diesem Grund peilt EA eine breitere Erfahrung an, die mehr Abwechslung bieten soll. Dennoch: "Wir werden die atemberaubende Optik, die Originalität des "Star Wars"-Universums und den Fokus beibehalten, um eine "Star Wars"-Geschichte zum Leben zu erwecken", so Söderlund.

Aufgrund des Entwickler- und des Entwicklungswechsel wird das "Star Wars"-Spiel nicht wie zuvor geplant im Fiskaljahr 2019 erscheinen, sondern ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Visceral Games wird derweil komplett geschlossen. EA möchte jedoch dem Großteil des Teams einen nahtlosen Wechsel hin zu anderen EA-Studios ermöglichen.

Im Laufe der Jahre hat es bereits zahllose "Star Wars"-Spiele von sehr unterschiedlichen Entwicklern gegeben. Visceral Games wird seinen Teil nicht mehr dazu beitragen können: Das Studio wird von EA dicht gemacht, das eigene "Star Wars"-Projekt an ein anderes Team übertragen.

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen
Two Point Hospital: Neues Spiel der "Black & White"-Macher

Two Point Hospital: Neues Spiel der "Black & White"-Macher

Sega gab heut offiziell bekannt, dass das von den Two Point Studios in Arbeit befindliche Two Point Hospital Ende 2018 (...) mehr

Weitere News