Star Wars Battlefront 2: Dice gibt erneut Änderungen am Lootboxen-System bekannt

von Sören Wetterau (Mittwoch, 01.11.2017 - 12:42 Uhr)

In wenigen Tagen erscheint Star Wars Battlefront 2 und Dice hat noch einmal eine wichtige Mitteilung bezüglich der Lootboxen parat. Das Entwicklerteam hat sich laut eigenen Aussagen die Kritik der Fans zu Herzen genommen und das System ein zweites Mal umgestellt.

Im Mehrspieler-Modus von Star Wars Battlefront 2 dreht sich nicht alles nur um die helle und dunkle Seite der Macht, sondern auch um die Lootboxen. Wer seine Charakterklasse verbessern möchte, der muss, so zumindest der Stand der Beta, zwangsläufig auf das System zurückgreifen und Boxen entweder für Echtgeld oder für Spielwährung öffnen.

In der Spielerschaft hat ein solches System für kontroverse Diskussionen gesorgt, da nicht wenige befürchten, dass der "Star Wars"-Shooter damit zu sehr in Richtung Pay 2 Win driftet. Aus diesem Grund kündigt Entwickler Dice vier große Änderungen an, die das System fairer gestalten sollen.

  • Epische Sternenkarten, die höchste Form der Sternenkarten zu Beginn des Spiels, werden aus den Lootboxen entfernt. Diese Sternenkarten werden hauptsächlich über das Crafting-System zur Verfügung stehen. Ausgenommen sind die speziellen Epischen Sternenkarten, die es für eine Vorbestellung beziehungsweise für den Erwerb der Deluxe-Edition gibt
  • Um verbesserte Sternenkarten herzustellen, benötigt ihr einen bestimmten Rang: Es lohnt sich nicht mehr zahllose Kisten zu kaufen, deren Inhalt in Herstellungsressourcen zu zerlegen und diese wiederum dafür zu nutzen, um die eigenen Sternenkarten hochzuleveln. Die Fähigkeit, höherstufige Sternekarten herzustellen, wird nur durch das Spielen erlangt.
  • Während es manche Waffen in den Lootboxen gibt, werden die stärksten Waffen ausschließlich über das Spielen freischaltbar sein. Wer unbedingt eine neue Waffe für seine gewählte Klasse erhalten möchte, der muss diese Klasse spielen und erhält ähnlich wie in den Battlefield-Spielen erst dann Zugang zur Waffe.
  • Klassenspezifische Ausrüstung und Gegenstände können durch das Spielen freigeschaltet werden. Wenn ihr mit eurer Klasse einen Fortschritt erzielt, erreicht ihr Meilensteine, die euch eine klassenspezisische Kiste gewähren. Diese enthalten Sternenkarten und Herstellungsressourcen, um eure eigene Klasse zu verbessern.

Das letzte Wort ist damit jedoch noch nicht gesprochen. Laut Dice wird das Team weiterhin an dem System arbeiten und weitere Verbesserungen vornehmen. Zudem verweisen die Entwickler noch einmal darauf hin, dass alle kommenden Inhaltserweiterungen, darunter neue Waffen und Helden, kostenlos sein werden.

Star Wars Battlefront 2 erscheint voraussichtlich am 17. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Anders als im Vorgänger ist dieses Mal auch eine Singleplayer-Kampagne am Start, die von EA Motive entwickelt wird.

News gehört zu diesen Spielen
hätte auch das Ende der PlayStation sein können, verrät Insider

Die PlayStation 4 ist der definitive Gewinner der aktuellen Konsolengeneration. Ein ehemaliger führend (...) mehr

Weitere News