Telltale Games: Studioleitung kündigt Neuausrichtung an und entlässt ein Viertel seiner Mitarbeiter

von Luis Kümmeler (08. November 2017)

Telltale Games soll „umstrukturiert“ werden. Die Unternehmensführung hat angekündigt, dass Spiele künftig in kleineren Teams und unter Einsatz neuer Techniken produziert und gut 25 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden sollen.

Schon gesehen? Der Trailer zu The Wolf Among Us für die Konsolen

Das Spielestudio Telltale Games hat sich in den vergangenen Jahren als Entwickler beliebter Adventure-Spiele etabliert, zu denen Titel wie The Walking Dead, The Wolf Among Us und Game of Thrones gehören. Nun hat das Unternehmen „Umstrukturierungen“ – und damit einher gehend – die Entlassung von 25 Prozent der Belegschaft angekündigt.

Gut 90 Mitarbeiter sollen ihren Job verlieren, wie die englischsprachige Webseite Gamesindustry berichtet. Das Ziel der Umstrukturierungen laut Telltale: Man wolle „als Entwickler und Publisher bahnbrechender, hochqualitativer Story-Spiele in den kommenden Jahren noch wettbewerbsfähiger werden“ und auf „neue Techniken“ sowie „neue Partner“ setzen, die für Innovationen in Telltales Spielen sorgen sollen.

Was dies im Klartext bedeutet und was genau den Ausschlag für die Kündigung eines so großen Mitarbeiteranteils gegeben hat, ist unklar. Etwa 400 Mitarbeiter zählte Telltale Games vor der heutigen Ankündigung zu seinen Rängen. Auf aktuelle Projekte sollen sich die Entlassungen nicht negativ auswirken.

„Unsere Industrie hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Das verlangt, dass wir uns weiterentwickeln und unser Unternehmen neu ausrichten, mit Fokus auf weniger, aber bessere Spiele mit einem kleineren Team“, so wird der Telltale CEO Pete Hawley zitiert – eine Argumentation, die dezent an die Begründung Electronic Arts' für die kürzlich erfolgte Schließung von Visceral Games erinnert. Und die entlassenen Mitarbeiter?

„Ich möchte unseren Respekt für all die Beiträge aussprechen, die diese unglaublich talentierten Künstler, Geschichtenerzähler und weitere der Firma beschert haben. Diese Entscheidung reflektiert in keiner Weise die Qualität oder Hingabe ihrer Arbeit“, so Hawley weiter – man wolle den Betroffenen Mitarbeitern helfen, diesen „schwierigen Übergang“ so schnell wie möglich zu bewältigen.

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen
Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Konami veröffentlichte heute einen neuen Trailer zu Metal Gear Survive und kündigte gleichzeitig einen Beta-T (...) mehr

Weitere News