Xbox One X: Erfolgreicher Start in Großbritannien und Nordamerika

von Sören Wetterau (14. November 2017)

Glückliche Gesichter bei Microsoft: Die Xbox One X hat sich in der ersten Verkaufswoche laut einem Bericht von gamesindustry.biz über 80.000 Mal verkauft. Damit hat die neue "High End"-Konsole den Start der PlayStation 4 Pro übertroffen, die sich in der ersten Verkaufswoche nur 50.000 Mal verkauft hat.

Der Verkaufsstart der Xbox One X liegt damit auf dem Niveau der Nintendo Switch, die ebenfalls in der Veröffentlichungswoche rund 80.000 Mal über den Ladentisch gegangen ist. Microsoft zeigt sich mit dem Erfolg sichtlich zufrieden, der trotz ein paar Kinderkrankheiten der Xbox One X erzielt wurde.

Laut Aaron Greenberg, dem Marketing-Chef der Xbox-Abteilung von Microsoft, sind jedoch nicht nur die Zahlen in Großbritannien, sondern in Gesamt-Europa zufriedenstellend. In Nordamerika sollen die Verkäufe sogar noch einmal deutlich stärker ausfallen, auch wenn Greenberg hierzu keine genauen Angaben macht.

Ob das jedoch nur die anfängliche Begeisterung über eine neue Konsole ist oder ob sich die Xbox One X auch in den nächsten Wochen und Monaten gut verkaufen wird, bleibt jedoch abzuwarten. Rein technisch ist Microsofts 4K-Gerät auf jeden Fall eine interessante Alternative, wie ihr im Blickpunkt "Xbox One X im Technikcheck: Ein Gegner für die PS4 Pro?" erfahrt.

Vor allem für Besitzer eines 4K-Fernsehers könnte die Xbox One X zu einem vielversprechenden Partner werden, denn Microsoft setzt den Fokus auf native Ultra-HD-Darstellung und eine Menge Arbeitsspeicher.

Tags: Hardware  

Das ist das erste Bild zum Film

Monster Hunter: Das ist das erste Bild zum Film

Bereits im Oktober berichteten wir darüber, dass sich der "Monster Hunter"-Film in der Produktion befindet, dessen (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link