Die belgische Spielekommission hat Lootboxen als Glücksspiel deklariert

von Chiara Bruno (22. November 2017)

Kürzlich entschied sich die belgische Spielekommission dafür zu prüfen, ob es sich bei den Lootboxen aus Overwatch und Star Wars Battlefront 2 um Glücksspiel handelt. Wie es in einem Artikel des belgischen Magazins VTM News heißt, hat sich der Untersuchungsausschuss bereits auf eine Antwort geeinigt: "Die Mischung aus Geld und Sucht ist Glücksspiel".

Schneller als gedacht, entschied sich die belgische Spielekommission dafür, Lootboxen als Glücksspiel zu deklarieren. "Das Mischen von Glücksspielen und Videospielen, besonders in jungen Jahren, ist gefährlich für die psychische Gesundheit des Kindes", so der beglische Rechtswissenschaftler Koen Geens. Sein Ziel sei es, Lootboxen schlussendlich zu verbieten.

Nun hat sich auch der Bundesstaat Hawaii für eine Untersuchung entschieden. Der US-Amerikanische Politiker und Abgeordneter des Repräsentantenhauses von Hawaii, Chris Lee, kündigte dies in einer Pressekonferenz an. Seiner Meinung nach seien Lootboxen eine "räuberische Praxis".

"Dieses Spiel ist ein "Star Wars"-online-Casino. Es ist eine Falle."

Star Wars Battlefront 2 löste eine extreme Kontroverse aus, auf die sogar Disney reagierte. Es ist nun abzuwarten, wie sich das Lootboxen-System entwickelt und ob diese nun gänzlich verboten werden. In Folge der Prüfung der belgischen Kommission deaktivierte EA die Mikrotransaktionen im Spiel - vorübergehend. Denn Kurz darauf plante das Unternehmen breits die Rückkehr des umstrittenen Systems.

Noch ist unklar, welche Folgen die Deklarierung von Lootboxen als Glücksspiel hat. Was haltet ihr von Mikrotransaktionen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Monster Hunter World: Nintendo-Switch-Version unwahrscheinlich

Monster Hunter World: Nintendo-Switch-Version unwahrscheinlich

Monster Hunter ist auf der Xbox One und der PS4 ein echter Hit. Die Serie rund um die spannende Monsterhatz hat es zur&u (...) mehr

Weitere News