Bloodborne: Nach drei Jahren neuen Boss gefunden

von Daniel Kirschey (22. November 2017)

Dass unter der Stadt Yharnam in Bloodborne einiges an Gezücht in den Kelch-Verliesen herumwandert, weiß inzwischen jeder. Während der PlayStation Experience 2014 stellte Hidetaka Miyazaki Bloodborne die Kelch-Verliese vor. In einem Video konnten Zuschauer verfolgen, wie ein untoter Riese mit einem feurigen Schwert sich auftürmte. Im Spiel selbst wurde dieser jedoch nie gefunden. Bis jetzt. Eine Gruppe von Jägern ist dem Feuerriesen nun in den Verliesen begegnet.

In folgendem Video könnt ihr euch die Gameplay-Ausschnitte aus der PlayStation Experience 2014 anschauen. Ab Minute 1:50 seht ihr den untoten Riesen:

Verwechselt den Riesen mit dem Feuerschwert nicht mit einem Riesen, der zwei normale Schwerter in seinen beiden Händen hält und keine Feuerangriffe ausführen kann. Auch wenn erst einmal der Unterschied marginal erscheint, ist so ein flächendeckender Feuerangriff spielerisch gesehen eine große Umstellung.

Jetzt hat eine Gruppe an Jägern rund um den Spieler KolbrotKommander den Riesen im Spiel gefunden. Bislang dachten viele, dass dieser aus der endgültigen Fassung herausgeschnitten wurde, da ihm nie jemand begegnet zu sein scheint. Hier das Video:

Für Bloodborne-Fans ist diese Nachricht wohl ein kleines Wunder. Schließlich impliziert der Fund des Riesens, dass sich vielleicht noch viel, viel mehr in den dunklen Kelch-Verliesen unter Yharnam der Entdeckung harrt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bloodborne
PlayStation Plus: Jahresmitgliedschaft jetzt 25% billiger

PlayStation Plus: Jahresmitgliedschaft jetzt 25% billiger

Passend zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft senkt Sony den Preis für 12 Monate PlayStation Plus um 25 Proze (...) mehr

Weitere News