Electronic Arts: Spieler haben keine Lust mehr auf lineare Spiele

von Sören Wetterau (29. November 2017)

Vor etwas über einem Monat hat EA relativ überraschend Visceral Games geschlossen und deren "Star Wars"-Projekt umgelagert. Laut dem Geschäftsführer Andrew Wilson soll es allerdings nicht daran gelegen haben, dass es ein Singleplayer-Abenteuer geworden wäre. Blake Jorgensen, der Finanzvorstand von Electronic Arts, sieht stattdessen das Problem in der immer weiter sinkenden Popularität von linearen Spielen, wie Gamespot berichtet.

Visceral Games, so Jorgensen während einer Investorenkonferenz, sei über die Jahre immer weiter geschrumpft und hätte zum Schluss nur noch über 80 Mitarbeiter verfügt - für EA-Verhältnisse ziemlich klein. Nichtsdestotrotz habe das Studio versucht ein "Star Wars"-Spiel zu entwickeln, welches die "spielmechanischen Elemente auf das nächste Level gehoben hätte". Unterstützung habe das Studio zudem durch EA Vancouver und Motive erhalten.

"Als wir das Spiel immer wieder geprüft haben, hat es jedoch weiterhin wie ein viel zu lineares Spiel ausgesehen, welches die Leute heute nicht mehr so sehr mögen wie noch vor fünf oder vor zehn Jahren." EA habe deshalb überlegt, wie viele Exemplare verkauft werden müssten, um die Kosten wieder einzuspielen. Schlussendlich habe der Hersteller die wirtschaftliche Entscheidung getroffen, Visceral Games zu schließen.

Zurzeit überlegt EA, ob aus dem bereits entwickelten Material von Visceral Games, noch etwas entstehen kann oder das "Star Wars"-Spiel komplett neu entwickelt werden muss. Eventuell, so Jorgensen weiter, könnten auch manche der Technologien in anderen Spielen zum Einsatz kommen.

Ebenfalls auf der Investorenkonferenz, so schreibt VG247, hat Jorgensen zur "Star Wars Battlefront 2"-Kontroverse Stellung bezogen. Auf die Frage hin, warum EA und Dice nicht ausschließlich auf kosmetische Inhalte für die Lootboxen gesetzt haben, heißt es vom Finanzvorstand, dass das nicht dem Kanon des Sci-Fi-Universums entsprochen hätte.

Unproblematisch ist es allerdings anscheinend, wenn Rey gegen Boba Fett auf dem Planeten Naboo kämpft, obwohl das innerhalb des Universums nie passiert ist.

Tags: Politik   Singleplayer  

Plattform nicht mehr in China verfügbar

Twitch: Plattform nicht mehr in China verfügbar

Ende August und Anfang September 2018 hat die Streaming-Plattform Twitch in China enorm an Beliebtheit zugelegt. Grund (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link