Pokémon Go: Update fügt 50 neue Pokémon und Wettereffekte hinzu

von Manuel Karner (06. Dezember 2017)

Voraussichtlich noch in dieser Woche soll ein neues Update für Pokémon Go erscheinen. Die Aktualisierung lässt euch 50 neue Pokémon fangen und auch das Wetter spielt fortan eine große Rolle.

Nach dem diesjährigen Halloween-Event, das unter anderem für ein paar neue Pokémon der 3. Generation sorgte, werden mit dem nächsten Update in Kürze 50 weitere Pokémon der 3. Generation freigelassen und warten demzufolge nur darauf, von euch gefangen zu werden.

Eine überaus wichtige Neuerung sollen aber vor allem auch Wettereffekte mit sich bringen. So wird das Wetter-System die Kampfkraft einiger Pokémon stärken, je nachdem ob es draußen gerade schneit, regnet oder die Sonne scheint. Wenn ihr euch also beispielsweise bei sonnigem Wetter in den Kampf mit einem anderen Pokémon stürzen wollt, solltet ihr darauf achten, ob es sich dabei nicht etwa um ein Feuer-Pokémon handelt, da diese aufgrund der Hitze einen Boost erhalten. Zu dieser Jahreszeit sollte das jedoch kaum vorkommen.

Jedenfalls gilt: Wenn es draußen schneit, schneit es auch in Pokémon Go. Das Wetter im Spiel passt sich also den Wetterverhältnissen eurer Umgebung an. "Das Wetter passt sich jederzeit für jeden Spieler auf die lokale Geographie an", so der Produkt-Manager Matt Slemon in einem Interview mit der englischsprachigen Webseite Polygon, "Wenn ihr also eine große Anzahl verschiedener Klimazonen besucht, dann habt ihr auch eine große Anzahl verschiedener Kartenzustände. Wenn ihr beständiges Wetter in einer Region habt, dann entwickeln sich dementsprechende Pokémon auch besser in diesem Bereich".

Pokémon Go erschien am 12. Juli 2016 für iPhone und Android und lockte eine Menge Fans nach draußen, um dort das ein oder andere Pokémon zu fangen. Wann genau das Update erscheinen wird, ist bislang noch unbekannt.

Tags: Update   Singleplayer   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Online-Modder wird auf 150.000 Dollar verklagt

GTA 5: Online-Modder wird auf 150.000 Dollar verklagt

Schon wieder rollt die eine Cheat-Anklage von Take-Two, dem Unternehmen hinter Grand Theft Auto 5, ins Haus eine (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link