Playerunknown's Battlegrounds: Wüstenkarte Miramar ausführlich vorgestellt

von Sören Wetterau (07. Dezember 2017)

Schon etwas länger ist sie angekündigt, jetzt gibt es handfeste Infos: Entwickler Bluehole hat in einem neuen Blogeintrag ganz offiziell die neue Wüstenkarte Miramar für Playerunknown's Battlegrounds vorgestellt. Diese ist in etwa genauso groß wie die bisherige Karte Erangel, aber fällt dafür deutlich trockener aus.

Mit 8x8 Kilometern ist in Miramar jede Menge Platz für 100 Spieler.Mit 8x8 Kilometern ist in Miramar jede Menge Platz für 100 Spieler.

Während sich das bisherige Einsatzgebiet in Playerunknown's Battlegrounds sehr osteuropäisch orientiert hat, wird es auf Miramar deutlich weniger üppige Vegetation geben. Stattdessen stehen Felsen, kaputtes Terrain und dichte Stadtgebiete im Vordergrund. Laut den Entwicklern wird die neue Karte dafür sorgen, dass Spieler neue Strategien entwickeln müssen.

Dieses Video zu Playerunknown's Battlegrounds schon gesehen?

Die größte Stadt des Gebietes befindet sich im Südosten und hört auf den Namen Los Leones. Sie gilt schon jetzt als einer der schussintensivsten Gegenden, da dort jede Menge Beute wartet. El Pozo im Nordwesten ist etwas kleiner und verfügt über große Industrie-Gebäude, die sich als Versteckmöglichkeit anbieten.

Ebenfalls gefährlich dürfte die kleine Insel mit dem Gefängnis und der Meeresstadt Valle del Mar werden. Ähnlich wie auf Erangel ist die Insel über zwei Brücken mit dem Festland verbunden und dürfte daher besonders für Wegelagerer interessant sein.

Das dichte Industriegebiet lädt zu Überraschungsangriffen ein.Das dichte Industriegebiet lädt zu Überraschungsangriffen ein.

Weitere Informationen zu Miramar wird es im Laufe der Nacht vom Donnerstag auf Freitag ab 02:30 Uhr geben. Während der The Game Awards 2017, bei denen Playerunknown's Battlegrounds unter anderem als Spiel des Jahres nominiert ist, wird Entwickler Bluehole erstmals Spielszenen präsentieren. Noch im Laufe des Jahres soll die Wüstenkarte dann für alle PC-Spieler zur Verfügung stehen.

100 Spieler, eine Karte und ein Ziel: Überleben. Playerunknown's Battlegrounds liegt im "Battle Royale"-Genre deutlich an der Spitze, aber die Konkurrenz schläft nicht, wie unsere Bilderstrecke zeigt.

Tags: Multiplayer   Update  

News gehört zu diesen Spielen

Playerunknown's Battlegrounds
Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

GameStop: Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

Bereits im März 2017 kündigte Gamestop an, weltweit Filialen zu schließen. Wie nun deutlich wird, schei (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link