Dying Light - Bad Blood: Mehrspieler-Ableger des Zombie-Spiels angekündigt

von Sören Wetterau (07. Dezember 2017)

Sechs Spieler, ein Gebiet voller Zombies und das Ziel zu überleben: Der polnische Entwickler Techland hat mit Dying Light - Bad Blood ein neues Mehrspieler-Spiel angekündigt. Das greift das grobe Konzept der aktuellen "Battle Royale"-Spiele auf, verbindet sie aber mit einer gehörigen Prise Zombies und PvE-Elementen.

In Dying Light - Bad Blood springen bis zu sechs Spieler über ein zombieverseuchtes Gebiet ab und müssen den Evakuierungshubschrauber noch vor Einbruch der Nacht erreichen. Dieser bietet jedoch nur freie Plätze, wenn die Spieler entsprechend genügend Blutproben gesammelt haben. Je mehr Proben die Spieler abgeben, desto mehr Plätze gibt es im Hubschrauber.

Theoretisch, so heißt es in der Ankündigung, sind damit temporäre Allianzen mit anderen Spielern möglich, um etwa die vom Computer gesteuerten Zombie und Zombie-Bosse zu erledigen und genügend Proben zu erhalten. Allerdings gehen Spieler damit die Gefahr ein, dass sie eventuell verraten werden.

Waffen können Spieler nach dem Spielstart in Häusern und anderen Gegenden auflesen. Das Parkour-System aus dem in Deutschland indizierten Originalspiel ist ebenfalls mit an Bord.

Dying Light - Bad Blood soll voraussichtlich 2018 vorerst nur für den PC erscheinen. Für eine Beta können sich Interessierte auf der Spielwebseite anmelden. Angesichts des Erfolges von Playerunknown's Battlegrounds ist der Wechsel ins "Battle Royale"-Genre wohl keine allzu große Überraschung.

Das Genre der "Battle Royale"-Spiele ist weiter am boomen. In unserer Bilderstrecke stellen wir euch die aktuell zehn interessantesten Vertreter vor, die einen Blick wert sind.

Tags: Horror   Multiplayer  

Kommentare anzeigen
"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News