Disney ist jetzt das mächtigste Filmstudio aller Zeiten

von Emily Schuhmann (15. Dezember 2017)

21st Century Fox ging für 52,4 Milliarden US-Dollar über die Ladentheke. Durch dieses "Schnäppchen" ist Disney jetzt das mächtigste Filmstudio, das jemals existiert hat. Der Deal versorgt das Unternehmen nicht nur mit mehr Inhalten für ihren bevorstehenden Streaming-Dienst, sondern eröffnet das Marvel Cinematic Universe für ehemals von Fox kontrollierte Charaktere wie X-Men, Fantastic Four, Deadpool, Doctor Doom, Silver Surfer und Galactus.

So soll der "Star Wars"-Bereich in Disney World aussehen:

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie Disney mit ihrer Neuanschaffung umgehen wird. Planet der Affen und Alien waren in letzter Zeit keine Gewinngaranten und es ist unklar, ob unter neuer Leitung überhaupt noch weitere Filme produziert werden oder ob Disney möglicherweise Themenparks dazu errichtet. Attraktionen zu Avatar und Star Wars sind ja bereits in Planung.

Auch in der Videospielindustrie könnte der Kauf Folgen haben. Da Disney jetzt so viele Marken gehören, öffnet das zahlreiche Möglichkeiten für verrückte Crossover und neue Spiele mit bekannten Gesichtern, denen das Unternehmen seine ganz eigene Note verpassen kann. Anfang des Jahres entschied Disney auch, dass es bis 2019 alle seine Inhalte von Netflix entfernen will, um einen eigenen Streaming-Dienst zu starten, der mit Größen wie Amazon und Netflix konkurrieren kann.

Was sagt ihr zu dem Milliarden-Deal? Freut ihr euch darauf, dass das MCU immer kompletter wird oder macht euch die Zukunft einiger Franchises eher Sorgen. Deadpool oder Alien passen nicht unbedingt in das Disney-Portfolio. Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Kommentare anzeigen
Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 9 spielen

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 9 spielen

Zwischen gefräßigen Lamas, abenteuerlustigen Zwergen und aufheulenden Motoren befindet sich womöglich e (...) mehr

Weitere News