Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

von Sören Wetterau (18. Dezember 2017)

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreihen überhaupt ist. Erfolgreich ist sie aber trotzdem und das von Jahr zu Jahr. Die Rede ist (natürlich) von Call of Duty, welches einen neuen Rekord aufgestellt hat. Seit neun Jahren in Folge ist die Shooter-Serie das meistverkaufte Konsolenspiel in den USA.

Dank des riesigen Erfolges von Call of Duty - WW2 ist Activision wieder einmal auf den Thron: Auch 2017 sichert sich Call of Duty die Spitze der Konsolencharts und zeigt einmal mehr, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Die Zahlen basieren laut Activision auf den Marktforschungsunternehmen NPD.

Dieses Video zu Call of Duty - WW2 schon gesehen?

Den Grundstein für den langen Erfolg hat Call of Duty 4 - Modern Warfare gelegt, ehe zwei Jahre später der Zement mit dem direkten Nachfolger Call of Duty - Modern Warfare 2 angerührt wurde. Seitdem ist die Reihe unangefochten auf Platz 1 und kann sich selbst mal einen Ausrutscher wie Call of Duty - Infinite Warfare leisten, welches bei den Fans nicht so gut angekommen ist.

Ob Activision auch im kommenden Jahr wieder vom Platz an der Sonne grüßen kann, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge will EA 2018 mit einem neuen Battlefield einen weiteren Großangriff wagen.

Call of Duty ist das Sinnbild für eine waschechte Erfolgserie, die mit ihrem Rezept immer und immer wieder zu überzeugen weiß. Manchmal funktioniert es jedoch nicht ganz so gut, wie unsere Bilderstrecke zeigt.

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - WW2
Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

PUBG: Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

Im Kampf gegen Cheater und Betrüger in Playerunknown's Battlegrounds kämpft die PUBG Corp. mit immer här (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link