Konsolen-Verkaufszahlen: PS4 weiter an der Spitze, Xbox One X und Nintendo Switch überzeugen

von Sören Wetterau (05. Januar 2018)

2017 ist aus dem Konsolen-Duell zwischen der PlayStation 4 und der Xbox One wieder ein Dreikampf geworden. Mit der Switch ist auch Nintendo wieder mit an Bord und macht ordentlich Dampf. Im November 2017, so berichtet die Analyse-Webseite VGChartz, ist jedoch weiterhin die PlayStation 4 gefühlt uneinholbar an der Spitze.

Die Zahlen beziehen sich einzig und allein auf den Einzelhandel und auf die tatsächlich verkauften Konsolen an Konsumenten und nicht nur auf reine Auslieferungszahlen. Mit Stand vom November 2017, so VGChartz, hat sich die PlayStation 4 weltweit über 69,6 Millionen Mal verkauft. Damit liegt Sony deutlich auf Platz 1 der aktuell meistverkauften Konsolen. Laut aktueller Sony-Mitteilung von Anfang Dezember gibt es übrigens mittlerweile schon über 70 Millionen PS4-Besitzer.

Microsofts Xbox One kommt auf etwa die Hälfte mit rund 34,2 Millionen verkauften Konsolen. Die Nintendo Switch erreicht 9,1 Millionen Exemplare und ist damit für das erste Jahr sehr erfolgreich unterwegs. Nur als Erinnerung: Die PlayStation 4 und Xbox One sind schon seit Ende 2013 auf dem Markt. Die aktuelle Nintendo-Generation ist seit März 2017 unterwegs.

Im November 2017 alleine ist ebenfalls die PlayStation 4 mit 3,6 Millionen verkauften Konsolen und somit insgesamt 45 Prozent Marktanteil ganz vorne. Dahinter folgt die Xbox One mit 2,5 Millionen Exemplare, die dank der Xbox One X erstmals die Nintendo Switch seit langer Zeit (rund 1,8 Millionen Konsolen) überholt hat. Im Vergleich zum Vorjahr hat Sony im verkaufsstarken Monat November etwa 352.000 Konsolen mehr verkauft, während Microsoft sogar gleich um circa 768.000 Konsolen zugelegt hat.

Aus Sicht von Sony ist der Konsolenmarkt weiterhin ziemlich einseitig: Oben brennt nichts an. Dahinter ist Microsoft der erste Verfolger, allerdings befindet sich die Nintendo Switch auf einem sehr guten Weg.

Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Gamestop: Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Das war nur eine kurze Amtszeit: Der Gamestop-Geschäftsführer Michael Mauler tritt zurück. Dies hat die (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link